Bundesamt für Umwelt BAFU

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie bitte einen aktuelleren Browser, wie Firefox 3 oder Internet Explorer 7

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich



Infrastruktur für Sport und Tourismus

Bau und Betrieb von Infrastrukturen für Sport und Tourismus erhöhen den Druck auf Natur und Landschaft. Es gibt Möglichkeiten, die Umwelt zu schonen und die Anlagen landschaftsverträglich zu gestalten.

Die wichtigsten Vorabklärungen für ein Bauprojekt sind der Bedarfsnachweis und die Standortfrage.  Die Standortwahl hat einen zentralen Einfluss auf das Verkehrsaufkommen und das Landschaftsbild. Ein optimaler Standort:

  • ist an den öffentlichen Verkehr angeschlossen
  • gliedert sich gut in die Landschaft ein
  • schont naturnahe Lebensräume vor Störung und Zerschneidung.

Sind der Bedarfsnachweis und die Standortfrage rechtlich und planerisch geklärt, stellen sich die Fragen der Gestaltung der Anlage und des Betriebes. Ausführliche Informationen für eine gute Planung, standorttypische Baumaterialien und einen energiesparenden Betrieb bieten die verschiedenen Fachstellen.

Besondere Bestimmungen

Projekte für bestimmte Sport-, Tourismus- und Freizeitanlagen unterliegen der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Genaue Informationen zu Anlagetypen und Schwellenwerten finden sich im Anhang der UVP-Verordnung (Ziffer 6).

Für touristische Transport-, Schneesport- und Golfanlagen gelten besondere Bestimmungen.

Sportanlagenkonzepte

Das BASPO erarbeitet in Zusammenarbeit mit dem BAFU Gemeinde- bzw. kantonale Sportanlagenkonzepte (GESAK, KASAK), welche eine umfassende Analyse des Bestandes, der Bedürfnisse und des Handlungsbedarfs darlegen. Dabei sollen Umweltanliegen prioritär in die Gesamtplanung aufgenommen werden.

Das BASPO betreibt eigens ein Beratungsbüro um Fragen bei Planung, Bau und Betrieb von Sportanlagen zu klären, Projektpläne zu beurteilen und Fachleute zu vermitteln.


Kontakt: infonl@bafu.admin.ch
Zuletzt aktualisiert am: 06.09.2010

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Wegleitungen für die umweltgerechte Planung

Schweizerischer Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS) (externer Link, neues Fenster)  - (pdf) Inhaltsverzeichnis der Schweizerischen Norm SN 640 610b. 2010
Umweltbaubegleitung mit integrierter Erfolgskontrolle - Einbindung in den Bau und Betrieb eines Vorhabens. 2007
Landschaftsästhetik - Wege für das Planen und Projektieren. 2001

Musterprojekte

Sportamt Winterthur: Raum für Bewegung und Sport (externer Link, neues Fenster)  - Das Bewegungsraumkonzept Winterthur hat zum Ziel, möglichst vielen Menschen leicht erreichbare und gut ausgestattete Sport- und Bewegungsräume zur Verfügung zu Stellen.

Weitere Informationen




Bundesamt für Umwelt BAFU
info@bafu.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.bafu.admin.ch/sport_tourismus/06169/index.html?lang=de