Fokus: Umwelt in Europa 2015

03.03.2015 - Die Europäische Umweltagentur (EUA) hat am 3. März 2015 den Bericht «Die Umwelt in Europa: Zustand und Ausblick 2015» veröffentlicht. Dieser beurteilt die Fortschritte im Umweltbereich und zeigt die Perspektiven bis 2050 auf. Die Schweiz als Mitglied der EUA hat zum zweiten Mal an dieser Publikation mitgearbeitet.

Heute sind Wasser und Luft in Europa sauberer, weniger Müll wird auf Deponien gelagert und mehr Ressourcen werden recycelt. Europa ist jedoch immer noch weit von dem Ziel entfernt, ein gutes Leben innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten bis 2050 zu ermöglichen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, werden grundlegende Veränderungen in den Produktions- und Konsumsystemen erforderlich sein, die die Hauptursache der ökologischen Probleme darstellen.

Dies sind einige der Kernaussagen der fünfjährlichen Beurteilung «Die Umwelt in Europa: Zustand und Ausblick 2015» (SOER 2015) der Europäischen Umweltagentur, die am 3. März 2015 veröffentlicht wurde:

Umweltbericht EUA 2015
Umweltbericht EUA 2015

Über den SOER 2015

Der SOER 2015 bietet eine umfassende, integrierte Beurteilung des Zustands der Umwelt in Europa sowie von Trends und Aussichten in einem globalen Kontext.

Er umfasst zwei Berichte und 87 Online-Briefings:

  • Synthesebericht 
  • Bericht über die Bewertung globaler Megatrends
  • 11 Briefings zu globalen Megatrends
  • 25 thematische Briefings
  • 9 Briefings mit länderübergreifenden Vergleichen
  • 39 Briefings der Länder (auf Grundlage der nationalen Berichte über den Zustand der Umwelt) sowie 3 regionale Briefings.

Gute und weniger gute Noten für die Schweiz

Länderübergreifende Vergleiche im Bericht zeigen, wo die Schweiz im Verhältnis zu den anderen Staaten steht.

Kontakt
Letzte Änderung 03.03.2015

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/dokumentation/umweltbericht/fokus--umwelt-in-europa-2015.html