Berechnungswerkzeug CKW Phasenverteilungen

Dieses Werkzeug dient zur Berechnung der Phasenverteilung von ausgewählten chlorierten Kohlenwasserstoffen im Untergrund.

Es ist wie folgt zu verwenden:

  1. Geben Sie die gefordeten Inputparameter ein; durch klicken auf einen Parameternamen wird ein Fenster mit einer Erklärung des Parameters geöffnet.
  2. Drücken sie auf den Knopf "Berechnen".
  3. Die Phasenverteilung wird berechnet und die Resultate als Tabelle dargestellt.

Inputparameter

Gesamtporosität des Untergrundes
Erlaubter Bereich 0.01-0.60, bitte nicht in Prozent eingeben
Porosität
Die Porosität ist das Verhältnis des Hohlraumvolumens zum Gesamtvolumen des Untergrunds. Für die Benutzung dieses Berechnungswerkzeugs sind Werte (Fliesskommazahlen) zwischen 0.01 und 0.60 zulässig.
Volumetrischer Wassergehalt
Erlaubter Bereich 0.00-Φt, bitte nicht in Prozent eingeben
Volumetrischer Wassergehalt
Der volumetrische Wassergehalt ist das Verhältnis des Wasservolumens zum Gesamtvolumen des Untergrunds. Für die Benutzung dieses Berechnungswerkzeugs sind Werte (Fliesskommazahlen) zwischen 0.00 und der Porosität zulässig. Im gesättigten Bereich ist der volumetrische Wassergehalt gleich der Porosität. Im ungesättigten Bereich sind Werte zwischen 0 und der Feldkapazität zu erwarten. Die Feldkapazität ist der maximale Wassergehalt, den ein Boden gegenüber der Schwerkraft halten kann.

Hilfsdaten für die Abschätzung des volumetrischen Wassergehalts (typische Werte)
Material Grobsand Sand Lehm Ton/Schluff
Gesamtporosität 0.39 0.43 0.48 0.51
Volumetrischer Wassergehalt
bei Feldkapazität
0.10 0.18 0.32 0.37
Wassersättigung
bei Feldkapazität
0.26 0.41 0.66 0.72
Volumetrischer Wassergehalt bei Feldkapazität = (Gesamtporosität × Wassersättigung bei Feldkapazität)
Anteil organischer Kohlenstoff
Erlaubter Bereich 0.001-0.5, bitte nicht in Prozent eingeben
Anteil organischer Kohlenstoff
Der Anteil organischer Kohlenstoff am Feststoff (f oc) kann im Prinzip Werte von 0 bis 50% annehmen und hat einen starken Einfluss auf die Phasenverteilung von CKW im Untergrund. In der Regel weisen grobkörnige (kiesige) Materialien kleinere f oc Werte auf als feinkörnige (schluffige oder tonige) Materialien. Der f oc nimmt in der Regel in den tiefer liegenden Horizonten (A > B > C) stark ab. Die nachfolgende Tabelle enthält Erfahrungswerte für f oc in Böden und Untergrund.

Erfahrungswerte für die Fraktion organische Kohlenstoff (f oc)
Material Spannbreite
typischer foc  
Werte
Typische Tiefe (m)   Bemerkungen
Oberboden "A-Horizont" 0.01 - 0.1 0 - 0.2 Auch höhere Werte sind möglich, z.B. bei Torf.
Unterboden "B-Horizont" 0.001 - 0.02 0.2 - 0.7 Definitionsgemäss weist der B-Horizont einen kleineren org. Kohlenstoffanteil auf, als der A-Horizont.
Untergrund "C-Horizont" 0.0001 - 0.01 > 0.7 Untergrenze: grobkörnige, gesättigte Grundwasserleiter
Obergrenze: untiefe, ungesättigte, feinkörnige Untergrund
Für die Benutzung dieses Berechnungswerkzeugs sind Werte (Fliesskommazahlen) zwischen 0.001 und 0.5 zulässig.
Lagerungsdichte des Untergrunds
(trocken)
Erlaubter Bereich 0.5-3.0 kg/L
Lagerungsdichte des Untergrunds (trocken)
Die Lagerungsdichte des Untergrunds ist die Masse eines Einheitsvolumens des Untergrunds, abzüglich der vorhandenen Wassermasse.

Erfahrungswerte für die trockene Lagerungsdichte
Material Spannbreite typischer Werte
der Lagerungsdichte (kg/L)
Boden, bindig 1.6 - 2.0
Sand 1.9 - 2.1
Lehm (Massiv) 1.8 - 2.0
Kalkstein 1.6 - 2.0
Granit 2.6 - 3.0
Stoff

Geben Sie die gemessene oder vermutete Konzentration in einer Phase ein:

Konzentration in der Gasphase
Gemessene Konzentration von CKW in der Gasphase in

ODER

Konzentration in der Wasserphase
Gemessene Konzentration von CKW in der Wasserphase in mg/L

ODER

Konzentration in der Festphase
Gemessene Konzentration von CKW in der Festphase in mg/kg TS
Konzentration in der Festphase
Die Feststoffkonzentration, welche analytisch im Labor bestimmt wird, und üblicherweise als mg/kg Trockensubstanz angegeben wird, enthält die CKW-Massen in den festen und wässrigen Phasen der feuchten Probe. Es ist zu erwarten, und wird angenommen, dass die CKW-Masse in der Gasphase während der Probenahme verloren gegangen ist.
Virtuelles Eluat (ja/nein)

Warnung

Umrechnungsmodelle, wie dieses Tool, geben nur Hinweise, die mit Vorsicht benützt werden müssen. Sie sind lediglich für den Fall anwendbar, dass CKW ausschliesslich in verdampfter, gelöster oder sorbierter Form vorhanden sind. Die Art und Menge des organischen Anteils im Untergrund, welche bei Berechnungsmodellen in der Regel nicht berücksichtigt werden kann, spielt zudem eine bedeutende Rolle. Der Fall, dass CKW-Phase vorhanden ist, wird durch die Gleichungen nicht abgedeckt.

Kontakt
Letzte Änderung 25.04.2017

Zum Seitenanfang