Biodiversitätsfreundlicher Konsum und Wirtschaft

Ohne ausreichende Biodiversität ist eine dynamische und nachhaltige Wirtschaft langfristig nicht möglich. Der Bund arbeitet deshalb daran, die Erhaltung und Förderung der Biodiversität auch bei der Produktion von Gütern und bei der Erbringung von Dienstleistungen, im Handel und im Konsum zu verankern. Einen wichtigen Beitrag zu einer ressourcenschonenden Wirtschafts- und Konsumweise und damit auch zur Erhaltung der Biodiversität liefert der Aktionsplan Grüne Wirtschaft.

Das BAFU setzt für eine zukunftsfähige und nachhaltige Wirtschaft auf

  • Ressourceneffizienz
  • die Förderung von Innovationen
  • die Verbesserung der Markttransparenz
  • die Nutzung von marktwirtschaftlichen Instrumenten.

Im Aktionsplan Grüne Wirtschaft des UVEK wird der Handlungsbedarf im Bereich Biodiversität ausdrücklich festgehalten. Am 8. März 2013 hat der Bundesrat den Aktionsplan Grüne Wirtschaft, der unter Mitwirkung des BAFU entstanden ist, verabschiedet.

Der Aktionsplan umfasst 27 Massnahmen. Damit will der Bund die natürlichen Ressourcen schonen, den Konsum ökologischer gestalten und die Kreislaufwirtschaft stärken. Die Umsetzung der Massnahmen wird zur Erhaltung der Biodiversität beitragen.

Reduktion Ressourcenverbrauch

Der Konsum von Produkten trägt massgeblich zum Ressourcenverbrauch und damit zum Verlust von Biodiversität bei. Um den Ressourcenverbrauch des Konsums auf ein nachhaltiges Mass zu senken, sind verschiedene Ansätze nötig.

Das BAFU engagiert sich hierbei mit folgenden Instrumenten:

Der Konsum in der Schweiz verursacht auch Umweltbelastungen im Ausland. Das BAFU hat erstmals die Entwicklung der Belastung über den gesamten Lebenszyklus der Produkte hinweg und für alle relevanten Umweltbereiche ermitteln lassen.

Die Resultate zeigen: Die im Inland anfallende Belastung nimmt im untersuchten Zeitraum deutlich ab, was jedoch durch die im Ausland verursachte Umweltbelastung weitgehend kompensiert wird. Die Schweiz lagert also immer mehr Umweltbelastung ins Ausland aus.

Entwicklung der weltweiten Umweltauswirkungen der Schweiz

Cover Entwicklung der weltweiten Umweltauswirkungen der Schweiz

Umweltbelastung von Konsum und Produktion von 1996 bis 2011. 2014

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 30.06.2015

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biodiversitaet/fachinformationen/massnahmen-zur-erhaltung-und-foerderung-der-biodiversitaet/nachhaltige-nutzung-der-biodiversitaet/biodiversitaetsfreundlicher-konsum-und-wirtschaft.html