B19001 Gesuch um Bewilligung für einen Freisetzungsversuch mit der gebietsfremden Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)

Gesuchseingang publiziert am 19. März 2019

Publikation im BBI:

Gesuchsteller: Agroscope, Agrarökologie und Umwelt

Beschreibung und Herkunft des Organismus:

  • Kirschessigfliege (Drosophila suzukii), ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum stammender Schadorganismus im Obst-, Beeren- und Weinbau;
  • Die im Versuch zu verwendenden Kirschessigfliegen stammen aus in der Schweiz etablierten Populationen und wurden aus gesammelten Früchten aus der Umgebung der jeweiligen Standorte isoliert und im Labor vermehrt.

Inhalt, Ziele und Zwecke des Versuchs:

  • Ausbringung von Eiern, Larven und Puppen der Kirschessigfliege in Früchten an verschiedenen Standorten;
  • Untersuchung des Einflusses von Prädatoren auf die Populationen der Kirschessigfliege in semi-natürlichen Habitaten;
  • Die ausgebrachten Früchte werden vor dem Schlupf der Adulten wieder eingeholt;
  • Diese Versuche tragen zur Entwicklung von nachhaltigeren Bekämpfungsmethoden der Kirschessigfliegen bei.

Orte des Versuchs:

Versuchsgelände Agroscope Reckenholz (ZH), Wädenswil (ZH), Changins (VD), Conthey (VS) und Versuchsgelände FiBL in Frick (AG)

Dauer des Versuchs: 6 Wochen im Sommer 2019, zwischen Juli und September

Bewilligungsverfahren:

  • Das Verfahren richtet sich nach Artikel 17 ff. und 21 ff. der Freisetzungsverordnung vom 10. September 2008 (FrSV, SR 814.911).

Entscheid:

Kontakt
Letzte Änderung 29.05.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biotechnologie/fachinformationen/freisetzungsversuche/freisetzungsversuche-mit-gebietsfremden-wirbellosen-kleintieren/B19001-gesuch-um-bewilligung-fuer-einen-freisetzungsversuch-mit-der-gebietsfremden-kirschessigfliege.html