Freiwillige Branchenlösung für SF6

Die freiwillige Branchenlösung hat das Ziel, Verbrauch und Emissionen von SF6 so weit als möglich zu begrenzen. Sie wird durch Swissmem koordiniert.

SF6 ist ein hochwirksames Klimagas mit einem Global Warming Potential von 22‘800 (1 kg SF6-Emission ist gleich wirksam wie 22,8 t CO2). Seine Verwendung ist grundsätzlich verboten, wobei Ausnahmeregelungen gelten für Anwendungen, in denen SF6 nicht durch andere Stoffe ersetzt werden kann (z. B. Isolationsgas in elektrischen Hochspannungsanlagen oder Teilchenbeschleunigern).

In den zwei Vereinbarungen werden unter anderem Reduktionsziele für das Jahr 2020 festgelegt (3,2 t für SF6 aus der Herstellung und dem Betrieb von Anlagen der Höchst-, Hoch- und Mittelspannung, resp. 0,45 t SF6 aus Teilchenbeschleunigern). Die Koordination der Vereinbarung wird auf Seite der Wirtschaft von Swissmem wahrgenommen. Swissmem erstellt jährlich eine SF6 Stoffbilanz, die in das schweizerische Treibhausgasinventar einfliesst.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 28.09.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/klima/fachinformationen/klimapolitik/branchenvereinbarungen/freiwillige-branchenloesung-fuer-sf6.html