CO2-Emissionsvorschriften für Fahrzeuge

Im Juli 2012 wurden in der Schweiz analog zur EU für neue Personenwagen CO2-Emissionsvorschriften eingeführt: Seit 2015 darf die Neuwagenflotte im Durchschnitt höchstens 130 Gramm CO2 pro Kilometer verursachen. Ab 2020 gilt für Personenwagen ein Zielwert von 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Zudem werden CO2-Emissionsvorschriften neu auch für Lieferwagen und leichte Sattelschlepper eingeführt. Sie müssen einen Zielwert von durchschnittlich 147 Gramm CO2 pro Kilometer einhalten. In der Pflicht stehen die Schweizer Fahrzeugimporteure. Sie müssen eine Sanktion bezahlen, wenn sie ihre individuellen CO2-Zielvorgaben nicht einhalten.

Die gesetzlichen CO2-Emissionsvorschriften für neue Personenwagen sollen kontinuierlich verschärft werden. Im Rahmen der Energiestrategie 2050 wurde der durchschnittliche Zielwert für neue Personenwagen von 130 auf 95 Gramm CO2 Kilometer gesenkt. Gleichzeitig werden auf 2020 CO2-Emissionsvorschriften für neue Lieferwagen und leichte Sattelschlepper eingeführt.

Nähere Informationen zu den CO2-Emissionsvorschriften für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge finden Sie auf den folgenden Seiten

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 28.09.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/klima/fachinformationen/klimapolitik/co2-emissionsvorschriften-fuer-personenwagen.html