Landschaftsqualität erhalten und entwickeln

Die Qualität einer Landschaft zeigt sich darin, in welcher Weise ihre besonderen Werte und Eigenarten ausgebildet sind und wie die Landschaft die vielfältigen Ansprüche von Mensch und Umwelt erfüllen kann. Das Ziel eines nachhaltigen Umgangs mit der Landschaft besteht darin, die Landschaftsqualität zu erhalten oder zu steigern.

Dieses Ziel lässt sich erreichen, indem

  • bestimmte Landschaftselemente oder ganze Landschaften geschützt werden,
  • die natürliche oder durch Nutzung geprägte Entwicklung einer Landschaft so gelenkt wird, dass die Landschaftsqualität erhalten bleibt oder gesteigert werden kann,
  • Elemente einer Landschaft ergänzt oder umgestaltet werden mit dem Ziel, die bestehende Landschaftsqualität zu steigern.

Viele Akteure prägen und gestalten die Landschaft. Sie prägen damit bewusst oder unbewusst die Landschaftsqualität. Dazu gehören die Akteure, die den Raum nutzen und dadurch seine physische Gestalt pflegen und verändern wie Landwirte, Planungs- und Baufachleute, Verwaltungsstellen, Erholungsuchende usw. Dazu gehören aber auch die Akteure, die die Landschaftswahrnehmung in besonderem Masse prägen wie die Tourismusbranche, Werbe- und Medienfachleute oder Kunstschaffende. Ein nachhaltiger Umgang mit der Landschaft erfordert deshalb ein sinnvolles Zusammenspiel dieser verschiedenen Landschaftsakteure.

Mit dem Landschaftskonzept Schweiz (LKS) hat der Bund aufgezeigt, wie die räumliche Abstimmung seiner Tätigkeiten hinsichtlich der Landschaftsaspekte erfolgen soll. In seiner Landschaftsstrategie hat das BAFU dargelegt, wie eine in sich abgestimmte, kohärente Landschaftspolitik erreicht werden soll.

Kontakt
Letzte Änderung 29.10.2015

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/landschaft/fachinformationen/landschaftsqualitaet-erhalten-und-entwickeln.html