Anreiz für eine qualitätsorientierte Landschaftsentwicklung

Dem Bund bieten sich Möglichkeiten, Anstrengungen zur Gestaltung und Entwicklung der Landschaft durch einzelne Akteure finanziell zu unterstützen. Auf diese Weise schafft er Anreize, die Landschaftsentwicklung auf die Erhaltung und Steigerung der Landschaftsqualität auszurichten.

Seit der Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) im Jahr 2008 legen Bund und Kantone in Programmvereinbarungen gemeinsam fest, welche Umweltziele die Kantone erreichen wollen und welche Subventionen der Bund dafür zur Verfügung stellt. Im Fokus der Programmperiode 2016-2019 stehen im Programm Landschaft die Erarbeitung, Weiterentwicklung und Konkretisierung kantonaler Landschaftskonzeptionen sowie Aufwertungsmassnahmen in Landschaften von nationaler Bedeutung.

Mit den Landschaftsqualitätsbeiträgen hat der Bund im Rahmen der Agrarpolitik 2014-2017 ein neues landschaftspolitisches Instrument geschaffen. Es ermöglicht, Landschaftsmassnahmen in der Landwirtschaft mit finanziellen Beiträgen zu fördern. Voraussetzung für die Beiträge ist ein partizipativ erarbeitetes Landschaftsqualitätsprojekt.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 02.10.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/landschaft/fachinformationen/landschaftsqualitaet-erhalten-und-entwickeln/nachhaltige-nutzung-der-landschaft/anreiz-fuer-eine-qualitaetsorientierte-landschaftsentwicklung.html