8. Naturgefahrenkonferenz des BAFU 2015

Über 160 Expertinnen und Experten von Bund, Kantonen und Forschungsanstalten folgten am 24. November 2015 der Einladung des BAFU und trafen sich zur achten Naturgefahrenkonferenz in Bern/Ittigen.

Auf die Begrüssungsrede durch Sepp Hess, Vizedirektor des BAFU, folgte ein Informationsblock von Kantonsvertretern zu verschiedenen Themen aus gesamtschweizerischer Sicht (Teil I) gefolgt von BAFU-Vertretern zum Thema Bericht Naturgefahren und Schutzbautenmanagement (Teil II). 

Teil I

  • Blümlisalp und Hannibal - oder die Geschichte der Alpengletscher während den letzten 10‘000 Jahren
  • Klimasensitivität Naturgefahren - eine differenzierte Sicht
  • Risikomanagement Naturgefahren bei den SBB
  • Auswertung der Gefahrenkarten BE
  • Risikokarte Hochwasser Kanton Zürich (Projekt RAKAZ)
  • Praxisbericht - Elementarschadenprävention bei der Aargauischen Gebäudeversicherung

Teil II

  • Bericht Naturgefahren
  • Inputreferat Schutzbautenmanagement

Nach dem Mittagessen wurden folgende Schwerpunkte in themenspezifischen Workshops bearbeitet:

WS 1:        Strategische Planung Schutzwald: 
                 (Fachstellen Kantone und Bund, deutsch/französisch gemischter WS)

WS 2:        Präsentation der Resultate Pilotprojet Schutzbauten-

                 Kataster Wasserbau durch die Kantone Bern, Luzern und Uri
                 (Fachstelle BAFU, deutsch/französisch WS) 
                 (Fachstellen Kantone und Bund, deutschsprachiger WS)

WS 3         Notfallplanung
                 (Fachstelle Bund, deutsch/französisch gemischter WS)

Die Naturgefahrenkonferenz ist aus Sicht des BAFU und auch aus der Sicht der meisten Teilnehmenden eine geeignete Plattform zum Austausch von Informationen und Erfahrungen.

Kontakt:

Njomza Musshbanaj
Tel. 058 469 07 88
Email: njomza.musshbanaj@bafu.admin.ch

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 12.01.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/naturgefahren/veranstaltungen/8--naturgefahrenkonferenz-des-bafu-2015.html