Grüne Wirtschaft: Konsum und Produktion

Verbesserungen im Bereich Konsum und Produktion sind ein wichtiger Eckpfeiler der Massnahmen in Richtung Grüne Wirtschaft. Dazu gehören beispielsweise die Senkung der Nahrungsmittelverschwendung, mehr Transparenz und höhere Standards bei umweltschädlichen Produkten sowie Optimierung der Produkte und Prozesse.

Die Herstellung von Produkten und unsere Konsumgewohnheiten sind mit verantwortlich für den Verbrauch von natürlichen Ressourcen und belasten die Umwelt. Verbesserungen in diesem Bereich zu erzielen, ist deshalb ein wichtiger Bestandteil der Grünen Wirtschaft. Einerseits sollen ressourcenschonendere Produktionsverfahren etabliert, andererseits durch gezielte Information die Konsumgewohnheiten verändert werden.

Bisherige Meilensteine

Folgende wichtige Meilensteine wurden unter anderem erreicht:

  • Mit einer guten Medienresonanz wurden zur Verringerung von Food Waste Leitfäden zur Weitergabe von Nahrungsmitteln an Hilfsorganisationen und zur Wahl der Datierungsart erarbeitet und publiziert. Die Empfehlungen werden nun umgesetzt.
  • Um abzuklären, bei welchen Rohstoffen prioritär freiwillige Massnahmen anzustreben sind, erarbeitete und diskutierte der Bund mit den betroffenen Akteuren Analysen zu in der Schweiz verarbeiteten Rohstoffen.
  • In Absprache mit wichtigen Akteuren der Branche hat der Bund weitere Schritte auf dem Weg zur Reduktion des Torfverbrauchs in der Schweiz vorgenommen.
  • Mit reffnet.ch wurde ein nationales Netzwerk zur Förderung der Ressourceneffizienz bei Unternehmen geschaffen. Über 100 Potenzialanalysen sind in Bearbeitung oder schon abgeschlossen und haben Kostenreduktion und Reduktion der Umwelbelastung ermöglicht.

Weiterentwicklung 2016-2019 

Darauf aufbauend sind für die Weiterentwicklung 2016-2019 im Bereich Konsum und Produktion folgende Schwerpunkte gesetzt:

Ressourcenschonendes Konsumverhalten
Sensibilisierungsmassnahmen des Bundes sollen dazu beitragen, dass das Konsumverhalten ökologischer wird. Dadurch werden ressourcenschonende Kauf- und Nutzungsentscheide gefördert und die Kenntnisse über das Kauf- und Nutzungsverhalten der Bevölkerung verbessert. Da die Ernährung für einen grossen Teil der Gesamtumweltbelastung verantwortlich ist, sollen die Grundlagen für landwirtschaftliche Produktionsoptimierungen in der Schweiz und im Ausland verbessert, ein Dialog zu einer ressourcenschonenderen und gesunden Ernährung geführt sowie weitere Massnahmen zur Reduzierung von Food Waste umgesetzt werden.

Transparenz und Standards bei ökologisch wichtigen Rohstoffen und Produkten
Palmöl, Soja oder Baumwolle für Textilien sind typische Produkte, deren Anbau und Weiterverarbeitung die Umwelt stark belasten. Basierend auf freiwilligen Anstrengungen der Wirtschaft sollen bei ökologisch wichtigen Rohstoffen und Produkten die ökologischen Hotspots identifiziert und der Anteil der Rohstoffe, welche die Kriterien von etablierten Nachhaltigkeitsstandards erfüllen, gesteigert werden. Dadurch wird die ökologische Markttransparenz gestärkt und das Angebot aus ökologischer Sicht verbessert. Mit einer Weiterentwicklung der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung soll der Bund eine Vorbildrolle einnehmen und die Hebelwirkung des hohen Beschaffungsvolumens zur Weiterentwicklung des Angebots an ressourcenschonenden Produkten besser nutzen.

Produkt- und Prozessoptimierung (inklusive Ökodesign)
Um Produkte (und Dienstleistungen) im Sinne der Ressourceneffizienz zu optimieren und die Umweltbelastung messbar zu reduzieren sind die Grundlagen von Ökobilanzen weiter zu verbessern. Der Bund unterstützt zudem Instrumente und Anreize in der Wirtschaft damit sich ressourcenschonende Verfahren und ressourceneffiziente Produkte verstärkt lohnen und am Markt durchsetzen können. Weiter prüft der Bund Möglichkeiten, damit die Lebensdauer von Produkten optimiert und die Wiederverwertbarkeit von Produkten verbessert wird.

Kontakt
Letzte Änderung 20.04.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-wirtschaft-und-konsum/fachinformationen-wirtschaft-und-konsum/gruene-wirtschaft/schwerpunkte-der-gruenen-wirtschaft/gruene-wirtschaft--konsum-und-produktion.html