Indikator Wirtschaft und Konsum

Biodiversitäts-Fussabdruck

Die Herstellung, Nutzung und Entsorgung der in der Schweiz konsumierten Güter ist mit Landnutzungen verbunden, welche die Biodiversität beinträchtigen können. Der Biodiversitäts-Fussabdruck zeigt das Ausmass dieser Beeinträchtigungen. Er basiert auf dem Artenverlustpotenzial (also der Wahrscheinlichkeit, mit der Arten global aussterben) durch bestimmte Formen der Landnutzung – wie Ackerbau oder Siedlungen – gegenüber dem natürlichen Zustand. Er wird je nach Weltregion anders berechnet: Wenn in Europa Wald in Ackerland umgewandelt wird, sind die potenziellen Biodiversitätsverluste geringer, als wenn man dies in einem Regenwaldgebiet tut.

Der Indikator schliesst die im Ausland anfallenden Landnutzungen ein, welche durch importierte Produkte verursacht werden (Fussabdruck-Perspektive).

Bewertung des Zustandes
schlecht schlecht
Bewertung der Entwicklung
negativ negativ
Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2015: 4.2041835232662 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2015: 3.2363379152161 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2014: 4.14843956974308 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2014: 3.26294794973663 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2013: 4.18718465329547 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2013: 3.3058559460311 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2012: 3.97848689899417 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2012: 3.34771959627942 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2011: 3.99970827424918 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2011: 3.39089315909631 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2010: 3.8726003792837 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2010: 3.43679870645658 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2009: 3.66326879047877 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2009: 3.4641553323586 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2008: 3.81427939200788 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2008: 3.49906821842959 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2007: 3.86502081804508 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2007: 3.54848396541941 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2006: 3.6465087447889 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2006: 3.57734662006929 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2005: 3.35764201096311 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2005: 3.59512328138946 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2004: 3.15722608785949 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2004: 3.62823978010189 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2003: 3.19069184676401 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2003: 3.68544703424461 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2002: 2.96464351618377 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2002: 3.70912748555493 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2001: 2.96926945574206 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2001: 3.73764303078177 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 2000: 3.08558893903014 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 2000: 3.75078688308073 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 1999: 2.89238198368745 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 1999: 3.76643883509577 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 1998: 2.73897822227534 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 1998: 3.81049222794395 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 1997: 2.60422270872247 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 1997: 3.83282752159516 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Ausland 1996: 2.67954358702217 Druck auf die globale Biodiversität aufgrund der konsumbedingten Landnutzung im Inland 1996: 3.84592520467041
Pico-PDF*a: Artenverlustpotenzial der Landnutzung (pro Person).

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2015: 34.8207127963658 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2015: 26.8046322036342 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2014: 33.9701155343371 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2014: 26.7191354656629 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2013: 33.8715854263971 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2013: 26.7422125736029 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2012: 31.8154067215774 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2012: 26.7712482784226 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2011: 31.6472837497527 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2011: 26.8300962502473 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2010: 30.3027494338609 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2010: 26.8926405661392 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2009: 28.3677380843108 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2009: 26.8258369156892 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2008: 29.1703729635533 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2008: 26.7597400364467 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2007: 29.1852244044941 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2007: 26.7950175955059 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2006: 27.2902344229317 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2006: 26.7726295770683 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2005: 24.9711731220059 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2005: 26.7373488779941 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2004: 23.3307199867248 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2004: 26.8113350132752 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2003: 23.4164938447847 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2003: 27.0475031552153 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2002: 21.5966987130938 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2002: 27.0200812869062 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2001: 21.45786220453 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2001: 27.01062679547 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 2000: 22.1676423352273 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 2000: 26.9465906647727 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 1999: 20.6631508600253 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 1999: 26.9074051399747 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 1998: 19.4741406383341 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 1998: 27.0926073616659 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 1997: 18.461089985199 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 1997: 27.170554014801 Biodiversitäts-Fussabdruck im Ausland aufgrund des inländischen Konsums 1996: 18.9493329954263 Biodiversitäts-Fussabdruck im Inland aufgrund des inländischen Konsums 1996: 27.1978100045737
Pico-PDF*a: Artenverlustpotenzial der Landnutzung

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2015: 98.7574278825707 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2014: 98.8637925808723 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2013: 98.5112480353397 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2012: 99.557531606255 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2011: 98.944415915188 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2010: 99.2579118550935 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2009: 99.4911296705591 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2008: 98.0999485383284 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2007: 97.5277625197968 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2006: 100.674424243245 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2005: 103.035916869436 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2004: 105.347177082429 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2003: 100.392735648554 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2002: 103.182595769234 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2001: 105.447510954568 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 2000: 102.480222807868 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 1999: 102.34444983257 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 1998: 105.139419805683 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 1997: 103.137459562051 Entwicklung der konsumbezogenen Biodiversitäts-Effizienz (Quotient aus volkswirtschaftlicher Endnachfrage und Biodiversitäts-Fussabdruck) 1996: 100

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Kommentar

Pro Person hat der Druck des schweizerischen Konsums auf die Biodiversität von 1996 bis 2015 um rund 14 % zugenommen. Er betrug im Jahr 2015 7.4 Arten-Jahre pro Billion Arten (Piko-PDF∙a). Dabei erhöhte sich der Druck im Ausland stark und kontinuierlich, während der inländische Anteil am Biodiversitäts-Fussabdruck von 49 auf 35 % abnahm. Tierische und pflanzliche Produkte (vor allem Nahrungs- und Futtermittel) haben mit rund 70 % den weitaus grössten Anteil am importierten Biodiversitäts-Fussabdruck.

Ein Vergleich mit der natürlichen Aussterberate zeigt, dass der Biodiversitäts-Fussbadruck weit über dem Schwellenwert liegt, der – hochgerechnet auf die Weltbevölkerung – mit den Belastbarkeitsgrenzen des Planeten vereinbar ist. Deshalb und aufgrund der Zunahme werden sowohl Zustand als auch Entwicklung negativ bewertet.

Der absolute Biodiversitäts-Fussabdruck ist wegen der Zunahme der schweizerischen Wohnbevölkerung noch stärker gestiegen als der Biodiversitäts-Fussabdruck pro Kopf, und zwar von 46.1 auf 61.6 Mikro-PDF∙a.

Der Druck auf die Biodiversität durch den Konsum der Schweiz wird 2015 vor allem in Europa (Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland), Südamerika (Ecuador, Kolumbien, Brasilien, Costa Rica) und Asien (Indien, Indonesien) verursacht. Aussagen zur Entwicklung der Biodiversität in der Schweiz lassen sich aus dem Biodiversitäts-Fussabdruck nicht ableiten (vgl. Methode).

Im Gegensatz zu anderen Belastungen wie Treibhausgas-Emissionen und Energieverbrauch ist der Druck auf die Biodiversität in gleichem Masse angestiegen wie die Schweizer Endnachfrage. Es hat also keine Entkoppelung zwischen Wohlstand und Belastung stattgefunden. Anders ausgedrückt: Die so genannte Biodiversitäts-Effizienz hat sich nicht verbessert.

Internationaler Vergleich

Der vorliegende Biodiversitäts-Fussabdruck ist der erste seiner Art auf Länderebene. Ein internationaler Vergleich ist deshalb derzeit nicht möglich. Ein indirekter Hinweis ergibt sich allerdings aus dem Land-Fussabdruck nach Tukker et al. (2014). Dieser ist mit 0.029 km2 pro Person im internationalen Vergleich hoch.

Methode

Die Methode entspricht der "interim recommendation" der UNEP-Life Cycle Initiative. Sie basiert auf Chaudhary et al. (2016) und quantifiziert das langfristig zu erwartende Verlustpotenzial durch eine bestimmte Landnutzung (wie beispielsweise Ackerbau oder Siedlungen) gegenüber einem unberührten, natürlichen Referenzzustand und berücksichtigt dabei, dass verschiedene Landnutzungen unterschiedlich starke Auswirkungen auf die Biodiversität haben. Ebenfalls berücksichtigt er die Verletzlichkeit der Arten und rechnet den regionalen Rückgang von verbreitet vorkommenden Arten und das globale Aussterben endemischer Arten in «komplett global ausgestorbene Arten» um. Er fasst also – ähnlich wie bei den Treibhausgasen das Treibhauspotenzial mit der Einheit «kg CO2-Äquivalente» – unterschiedliche Wirkungsintensitäten in einem Indikator zusammen. Die Äquivalente potenziell global verschwundener Arten werden über die Jahre (a) integriert und pro Million Arten (Mikro‑PDF∙a) bzw. pro Billion Arten (Piko-PDF∙a) [1] quantifiziert.

Beziehung zu den Roten Listen der Schweiz: Der Biodiversitäts-Fussabdruck weist den langfristigen potenziellen Artenverlust auf globaler Ebene aus. Diese Betrachtungsweise unterscheidet sich wesentlich von derjenigen, die den Roten Listen und den entsprechenden Daten zur Biodiversität in der Schweiz. Dier Biodiversitäts-Fussabdruck ist mit letzteren somit nicht vergleichbar. Zudem deckt der Biodiversitäts-Fussabdruck nur die Hauptursache für den Artenverlust – die Landnutzung – ab. Weitere Treiber für Biodiversitätsverluste wie z. B. Klimawandel, Stickstoff- und Pestizideintrag sind nicht berücksichtigt.

[1] 1 Piko-PDF·a = 10-12 PDF·a (also ein Billionstel PDF·a); PDF = potentially disappeared fraction of species; der Begriff «Arten-Jahre» steht für diese Integrierung über die Zeit.

 

 

 

 
Zuletzt aktualisiert am: 11.02.2019

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-wirtschaft-und-konsum/wirtschaft-und-konsum--daten--indikatoren-und-karten/wirtschaft-und-konsum--indikatoren/indikator-wirtschaft-und-konsum.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9R1cwMTQmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html