Gesuche für Finanzhilfen nach Art. 32 WaG für die Periode 2021/22

Der Bund kann Vereinigungen von gesamtschweizerischer Bedeutung mit Aufgaben betrauen, die im Interesse der Walderhaltung liegen und ihnen dafür Finanzhilfen ausrichten. Vereinigungen können Gesuche zu definierten Aufgaben und auch eigene Vorschläge einreichen.

Da die zur Verfügung stehenden Mittel weniger sein werden als die erwarteten Gesuche und um eine einheitliche Beurteilung der Gesuche sicherzustellen, haben wir einen Leitfaden zur Vergabe der Aufgaben erarbeitet.

Der Leitfaden legt die Rahmenbedingungen für eine Gesucheingabe fest und umschreibt Zuschlags- und Ausschlusskriterien. Das überarbeitete Gesuchformular unterstützt Sie bei der Eingabe. Gemäss Art. 32 WaG werden Aufgaben (nicht Organisationen) unterstützt, die im Interesse der Walderhaltung liegen. Mit den beiden neuen Dokumenten stellen wir sicher, dass die knapperen finanziellen Mittel effizient und im Sinne der Gesetzgebung optimal vergeben werden. Auch die inhaltliche Koordination der unterstützten Aufgaben der einzelnen Organisationen wird klarer geregelt, vereinfacht und damit sichergestellt.

Termin für die Einreichung der Gesuche: 10. August 2020

Kontakt für Rückfragen und Gesucheingabe: Adrian Schmutz

 

Kontakt
Letzte Änderung 05.05.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/fachinformationen/strategien-und-massnahmen-des-bundes/finanzhilfen-art32-wag-2021-22.html