Internationaler Tag des Waldes 2019: Schulkinder lernen über den Wald im Wald

Der internationale Tag des Waldes 2019 am 21. März hat «Wald und Bildung» zum Thema. Aus diesem Anlass finden in der ganzen Schweiz von Frühling bis Sommer 2019 Bildungsveranstaltungen im Wald statt.

Die Trägerschaft für den ITW 2019 bilden das BAFU, die Kantone und SILVIVA. Der Auftakt zu zahlreichen weitere Veranstaltungen erfolgt in Bern am Donnerstag 21. März 2019 mit einem offiziellen Medienanlass. Die nationale Kommunikation zum ITW erfolgt durch das BAFU.

Kinder entdecken den Wald

Der Internationale Tag des Waldes (ITW) 2019 steht im Zeichen der Bildung. Schulkinder entdecken und erleben den Wald direkt im Wald statt virtuell. Das fördert ihr Verständnis für diesen vielfältigen Lebensraum und stellt gleichzeitig einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung dar. Darauf haben das Bundesamt für Umwelt (BAFU) und der Kanton Bern an einer gemeinsamen Veranstaltung im Bremgartenwald (BE) aufmerksam gemacht.

Die Erlebnisse im Wald haben eine bleibende Wirkung bei den Kindern und sind ein Beitrag an eine hochwertige Bildung. Sie förderten auch das Verständnis für die naturnahe Bewirtschaftung der Schweizer Wälder und für Nachhaltigkeit an sich. Dank diesen vielfältigen Bildungsangeboten im Wald können junge Menschen einen Bezug zu diesem Lebensraum aufbauen. Das ist für den langfristigen Erhalt des Waldes wichtig.

Impressionen vom Medienevent im Bremgartenwald in Bern

In den kommenden Wochen und Monaten finden zum Internationalen Tag des Waldes in verschiedenen Kantonen zahlreiche weitere Bildungsveranstaltungen für Schulkinder und für Erwachsene statt.

Unterstützung durch SILVIVA

Um die Veranstalter bestmöglich zu unterstützen und die Organisation der Aktivitäten zu vereinfachen, werden zentral Materialien und Informationsmittel sowie Beratung/Support durch SILVIVA zur Verfügung gestellt. Die vorgeschlagenen Aktivitäten können an die lokalen Bedürfnisse angepasst werden. Natürlich können die Organisatoren auch auf eigene bestehende und bewährte Waldpädagogik- und Waldbildungsangebote zurückgreifen und diese 2019 als ITW-Events durchführen. Die Akteure entscheiden selbst, ob und in welcher Form sie mitmachen. Die Kommunikation zum ITW 2019 erfolgt auf den Ebenen Bund, Kanton und auch regional.

So entstehen gleichzeitig viele Beispiele von Wald und Bildung, die breit kommuniziert werden können, was Relevanz für die Medien generiert. Zahlreiche Kinder und Lehrpersonen erfahren Neues und können von der Bildung im und über den Wald profitieren, das Thema «Nachhaltigkeit» an konkreten Beispielen erleben und so auch einen stärkeren Bezug zum Wald und seinen Leistungen aufbauen.

Kontakt BAFU: Adrian Schmutz, Tel. 058 464 91 46, adrian.schmutz@bafu.admin.ch

Kontakt SILVIVA: Christian Stocker, Tel. 044 291 21 91, christian.stocker@silviva.ch

Anmeldung, Materialien, Musteraktivitäten, weitere Informationen und Unterstützung durch SILVIVA:

www.silviva.ch/itw

Weitere Informationen:

WaldSchweiz: Waldwirtschaft leistet Anschauungsunterricht (15.03.2019)

Repubblica e Cantone Ticino: "Vivere il bosco": pomeriggio di sensibilizzazione promosso, 21 Marzo, Comune di Bioggio (18.03.2019)

UNECE: International Day of Forests (IDF) 2019

Kontakt
Letzte Änderung 21.03.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/fachinformationen/strategien-und-massnahmen-des-bundes/internationaler-tag-des-waldes-2019.html