Ein Fluss ist mehr als Wasser

Gewässer sind eine wichtige Lebensgrundlage von Menschen, Tieren und Pflanzen. damit ihre Funktionen langfristig gesichert werden können, müssen sie geschützt werden. Zentral sind ein ausreichender Gewässerraum, eine ausreichende Wasserführung und eine ausreichende Wasserqualität.

Natürlich strukturierte Gewässer sind in der Schweiz selten. Eine Hochrechnung des Bundes auf der Basis kantonaler Erhebungen ergab, dass rund ein Viertel aller Fliessgewässer in der Schweiz eine ungenügende morphologische Qualität aufweist, weil beispielsweise die Ufer oder die Sohle verbaut sind oder der Uferbereich zu intensiv bewirtschaftet wird.

Im Mittelland sind über 40% der Fliessgewässer stark verbaut. Viele sind eingedolt und damit vom Erdboden verschwunden. Noch schlechter sieht es an den grösseren Seen aus: Beispielsweise ist über die Hälfte des Bodenseeufers beeinträchtigt bis naturfremd.

Ökologische Funktionen der Gewässer werden zudem durch über 100'000 künstliche, mehr als 50cm hohe Durchgangshindernisse negativ beeinflusst. Fischwanderungen sind so nur noch in sehr beschränktem Ausmass möglich. Eingeschränkt sind auch der natürliche Abfluss und der natürliche Geschiebehaushalt, weil ein Grossteil der Gewässer der Energiegewinnung dient.

Was ist ein natürliches Fliessgewässer?

Ein natürliches Fliessgewässer ist ein Lebensraum mit hoher Dynamik, der sich ständig verändert. Es ist ein Mosaik von tiefen und seichten Stellen, quirligem und ruhigem Wasser, Steinen und Felsen, Pflanzen und Totholz, Kies und Sand. Darin lebt eine riesige Zahl von Lebewesen, für die es hier Schutz und Nahrung gibt.

Die Struktur des Lebensraums Fliessgewässer kann mit dem Begriff «Ökomorphologie» beschrieben werden. Er umfasst die Beschaffenheit von Sohle, Ufer, Umland sowie die Vernetzung des Fliessgewässers und die Beeinflussung durch den Menschen. Die Ökomorphologie stellt einen Schlüsselfaktor für viele Eigenschaften und Prozesse des Ökosystems Fliessgewässer dar.

Ökosystemleistungen naturnaher Gewässer

Gewässer, denen genügend Raum zur Verfügung steht, sind wertvolle und vielfältige Lebensräume und erfüllen vielfältige und wichtige Funktionen (sog. Ökosystemleistungen). Dazu gehören

  • der gefahrlose Transport von Wasser, Geschiebe und Schwemmholz,
  • die Grundwasserbildung
  • die Dämpfung von Hochwasserspitzen
  • die Erhaltung der Biodiversität
  • die Vernetzung von Lebensräumen in der Landschaft
  • Abbau von Schadstoffen (Selbstreinigungskraft)
  • Vielfältige Gewässer sind zudem für erholungssuchende Menschen äusserst attraktiv.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 01.06.2011

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wasser/dossiers/meilenstein-gewaesserschutz/ein-fluss-ist-mehr-als-wasser.html