Rohstoffe

Das BAFU verfolgt das Ziel der langfristigen Erhaltung und der nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen wie Boden, Wasser, Klima und Biodiversität. Der An- und Abbau von Rohstoffen sowie deren Verarbeitung kann mit erheblichen Umweltwirkungen verbunden sein und die Qualität der natürlichen Ressourcen stark beeinträchtigen. Deshalb ist es wichtig, dass Rohstoffe möglichst ressourcenschonend angebaut und verarbeitet werden. Damit Entscheide zu Gunsten einer ressourcenschonenden Produktion und Verarbeitung gefällt werden können, engagiert sich das BAFU für bessere Kenntnisse bezüglich der ökologischen Relevanz der Rohstoffe, den ökologischen Hotspots in der Verarbeitungskette und wirksamer Instrumente zur Förderung einer ressourcenschonenden Produktion und Verarbeitung.

Der Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen wird durch das Wachstum der Weltbevölkerung und die steigenden Ansprüche v.a. auch in Entwicklungs- und Schwellenländern weiter ansteigen. Dieser wachsende Rohstoffbedarf wird den Druck auf natürliche Ressourcen wie Wasser, Boden, saubere Luft oder Biodiversität erhöhen. So können der Anbau und die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen wie Soja, Palmöl oder Fisch u.a. zu Brandrodung, Raubbau, Eutrophierung von Gewässern oder zu Überfischung führen.

Einige Unternehmen in der Schweiz engagieren sich bereits heute für eine nachhaltigere Produktion ihrer wichtigsten Rohstoffe und unterstützen die Implementierung von ressourcenschonenden Anbausystemen. Sie tragen damit bei, den Regenwald zu schützen, die Fischbestände zu schonen oder die Verschmutzung der Gewässer und die Belastung der Böden zu reduzieren.

Um die Entscheidungsgrundlagen für eine ressourcenschonende Produktion und Verarbeitung von ökologisch relevanten Rohstoffen zu verbessern, hat das BAFU verschiedene Analysen in Auftrag gegeben. Das BAFU engagiert sich zudem in engem Austausch mit den betroffenen Branchen für die Reduktion des Torfverbrauchs in der Schweiz.

Analyse zu in der Schweiz verarbeiteten Rohstoffen

Im Auftrag des BAFU haben Expertinnen und Experten die Relevanz von 14 in der Schweiz verarbeiteten Rohstoffen evaluiert. Dabei haben sie unterschiedliche Kriterien bewertet, wobei die ökologischen Kriterien im Zentrum lagen, und Hotspots entlang der Wertschöpfungskette identifiziert.

Kontakt
Letzte Änderung 09.08.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wirtschaft-konsum/fachinformationen/rohstoffe.html