Volltextsuche

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite > Elektrosmog

Ende Navigator





Thema Elektrosmog


Aktuelle Mitteilungen


Anhörung Revision NISV

Die Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) muss infolge eines Urteils des Bundesgerichts teilweise revidiert werden. Bisher wurde die Strahlung von alten Hochspannungsleitungen und Eisenbahnen weniger streng begrenzt als jene von neuen Anlagen. Diese Privilegierung muss laut dem Bundesgericht ein Ende haben, wenn eine alte Anlage wesentlich geändert wird. Das UVEK hat die Revision der NISV am 21. Oktober 2014 in die Anhörung geschickt. Diese dauert bis am 10. Januar 2015.

Anhörungsunterlagen Revision NISV (externer Link, neues Fenster) - (Link anwählen und etwas hinunter scrollen)

Neue Webinhalte (August 2014)

Vollzug auf Kurs: Nichtionisierende Strahlung - Verlässliches Verfahren schützt vor Elektrosmog -

Der Ausbau des Handynetzes erfordert jedes Jahr Hunderte neuer Mobilfunkantennen. Ein gut funktionierendes Bewilligungs-, Abnahme- und Kontrollprozedere stellt sicher, dass die Grenzwerte für nichtionisierende Strahlung (NIS) eingehalten werden.

Elektrosmog: Literatur zu Gesundheitsauswirkungen - Beurteilung der Evidenz für biologische Effekte schwacher Hochfrequenzstrahlung, Juni 2014, Bericht im Auftrag des Bundesamts für Umwelt (BAFU)

Rubriken

Was ist Elektrosmog? - Man kann ihn nicht sehen, nicht hören und nicht riechen - aber trotzdem ist er allgegenwärtig: Was genau ist Elektrosmog? Wie entsteht er?
Quellen von Elektrosmog - Anlagen zur Stromversorgung, Elektrogeräte sowie eine Vielzahl von Sendeanlagen für verschiedene Funkanwendungen erzeugen nichtionisierende Strahlung.
Mobilfunk - Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung besitzt ein Handy - und über 15'000 Mobilfunkantennen stellen sicher, dass man damit fast überall telefonieren kann. Gegen die Antennen regt sich vielerorts aber auch Widerstand.
Stromversorgung - Ob am Arbeitsplatz, zu Hause oder in der Freizeit - überall benutzen wir Anlagen und Geräte, die mit Strom betrieben werden. Wo Strom fliesst, entstehen aber auch magnetische Felder.
Gesundheitliche Auswirkungen - Was man über die Gesundheitsfolgen weiss und wo noch Forschungslücken bestehen.
Vorschriften - Die Bevölkerung vor Elektrosmog schützen, diesen Zweck hat die vom Bundesrat erlassene Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV).
Zuständigkeiten - Welches Amt, welche Fachstelle ist im Bereich Elektrosmog wofür zuständig?
Publikationen - Sämtliche im Fachbereich Elektrosmog zum Download angebotenen pdf-Dokumente im Überblick.
Stichwortverzeichnis Elektrosmog - Für einen raschen Zugang zur gesuchten Information.

http://www.bafu.admin.ch/elektrosmog
Mit dieser Adresse erreichen Sie diese Seite direkt.



Kontakt: nis@bafu.admin.ch
Zuletzt aktualisiert am: 22.10.2014

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakt

Umweltzustand

Literaturtipp

Elektrosmog in der Umwelt
Elektrosmog in der Umwelt - Die Broschüre beschreibt die wichtigsten Quellen von Elektrosmog, nimmt eine Einschätzung der Risiken vor, erklärt das Schutzkonzept der Verordnung, zeigt bestehende Forschungslücken auf und gibt Tipps für die Reduktion der individuellen Belastung.


http://www.bafu.admin.ch/elektrosmog/index.html?lang=de