Abteilung Gefahrenprävention

Die Abteilung Gefahrenprävention ist zuständig für den Umgang mit Risiken für Mensch, Umwelt und erhebliche Sachwerte infolge von Lawinen, Hochwasser, Murgängen, Rutschungen, Sturzprozessen, Erdbeben und Störfällen.

Die Abteilung unterstützt die Kantone finanziell und fachlich:

  • bei der Planung und Realisierung von Schutzmassnahmen gegen Wasser- und Sturzprozesse, Rutschungen und Lawinen.
  • bei der Erstellung von Gefahrengrundlagen.
  • bei der Schutzwaldpflege.
  • bei der Planung und Realisierung von nachhaltigen Revitalisierungsmassnahmen.

Sie beaufsichtigt den kantonalen Vollzug des eidgenössischen Wasserbau- und Waldgesetzes und vollzieht die ihr durch das Gesetz direkt übertragenen Aufgaben.

Im Bereich Erdbeben stehen die Koordination der Massnahmen des Bundes zur Erdbebenvorsorge, die Sicherstellung des erdbebengerechten Bauens im Einflussbereich des Bundes und die Förderung der Umsetzung von präventiven Massnahmen durch Dritte (Kantone, Gemeinden, Private) im Vordergrund.

Im Weiteren beaufsichtigt die Abteilung den Vollzug der Störfallverordnung und unterstützt die zuständigen Stellen des Bundes sowie der Kantone beim Vollzug.

Die Abteilung ist zuständig für die Themen:

Die Abteilung besteht aus: 

Kontakt
Letzte Änderung 02.10.2015

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Umwelt BAFU
Abteilung Gefahrenprävention

Postadresse:
CH-3003 Bern

Standort:
Worblentalstrasse 68, 3063 Ittigen

Tel.: +41 58 464 10 75
Fax: +41 58 464 19 10

E-Mail 

Kontaktinformationen drucken

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/amt/abteilungen-sektionen/abteilung-gefahrenpraevention.html