VASA-Abgeltungen bei Schiessanlagen

Cover VASA-Abgeltungen bei Schiessanlagen. Mitteilung des BAFU als Vollzugsbehörde. 2016
Jahr 2016
Seiten 30
Nummer UV-0634-D
Reihe Umwelt-Vollzug

Mitteilung des BAFU als Vollzugsbehörde. 2. aktualisierte Ausgabe

Auf Gemeindeschiessanlagen wird zum Teil immer noch direkt ins Erdreich geschossen. Die Kugelfänge solcher Anlagen enthalten insgesamt mehrere Tausend Tonnen an Blei und anderen Schwermetallen aus dem Schiessbetrieb. Das Schiessen verursacht heutzutage den grössten Eintrag von Blei in die Umwelt. Wenn schadstoffbelastete Kugelfänge das Grundwasser, oberirdische Gewässer oder den Boden gefährden, müssen Massnahmen zur Beseitigung der Gefahr ergriffen werden. Der Bund beteiligt sich unter bestimmten Voraussetzungen bereits seit mehreren Jahren über den VASA-Altlastenfonds an den Kosten von Massnahmen zur Untersuchung, Überwachung und Sanierung von belasteten Standorten bei Schiessanlagen. Die vorliegende Mitteilung erläutert, welche Massnahmen der Bund als abgeltungsberechtigt anerkennt.

2. aktualisierte Ausgabe, Dezember 2016; Erstausgabe 2006.


VASA-Abgeltungen bei Schiessanlagen. Mitteilung des BAFU als Vollzugsbehörde. (PDF, 993 kB, 25.05.2010)

Keine gedruckte Fassung vorhanden.             

Letzte Änderung 23.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/altlasten/publikationen-studien/publikationen/vasa-abgeltungen-schiessanlagen.html