Strategie Biodiversität Schweiz und Aktionsplan

Der Bundesrat hat am 6. September 2017 den Aktionsplan zur Strategie Biodiversität verabschiedet.

Die Massnahmen des Aktionsplans Biodiversität

  • fördern die Biodiversität direkt (Schaffung Ökologische Infrastruktur, Artenförderung)
  • schlagen eine Brücke zwischen der Biodiversitätspolitik des Bundes und anderen Politikbereichen (z.B. Landwirtschaft, Raumplanung, Verkehr, wirtschaftliche Entwicklung)
  • sensibilisieren Entscheidungsträger/Innen und die Öffentlichkeit für die Wichtigkeit der Biodiversität als unsere Lebensgrundlage

Der Aktionsplan Biodiversität konkretisiert damit die Ziele der Strategie Biodiversität Schweiz.

Von Rio de Janeiro zum Aktionsplan Biodiversität

Am Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro 1992 unterzeichnete die Schweiz, gemeinsam mit zahlreichen anderen Staaten der Welt, die Konvention über die biologische Vielfalt. Die mittlerweile 193 Mitgliedstaaten (Stand Mai 2017) haben sich das Ziel gesetzt, die Erhaltung der Ökosysteme und ihrer Leistungen sowie der Arten und der genetischen Vielfalt sicherzustellen. Dies ist notwendig um die Bedürfnisse heutiger, aber auch zukünftiger Generationen zu decken. Das Abkommen sieht unter anderem die Erarbeitung nationaler Strategien zur Erhaltung der Biodiversität vor. An der 10. Vertragsstaatenkonferenz (COP-10, Aichi-Nagoya, Japan) im Oktober 2010 wurde der Strategische Plan zur Biodiversität 2011-2020 verabschiedet. Dieser beinhaltet unter anderem strategische Ziele, die sogenannten Aichi-Ziele, und dient den einzelnen Staaten als Rahmen für eine effiziente und kohärente Umsetzung der Konvention. 

Untenstehende Infografik zeigt die wichtigsten Ereignisse auf dem Weg zur Strategie Biodiversität Schweiz (SBS) und dem dazugehörigen Aktionsplan.

Per Mausklick können die einzelnen Meilensteine fixiert und so die weiterführenden Links geöffnet werden. 

Timeline Aktionsplan Biodiversität

Verabschiedung Aktionsplan

Der Bundesrat verabschiedet am 6. September 2017 den Aktionsplan zur Strategie Biodiversität Schweiz. Dieser umfasst einen Katalog an Massnahmen und Pilotprojekten zur Erhaltung und der Förderung der Biodiversität und ihrer Leistungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Der Bund wird sich während der ersten Phase 2017-2023 mit jährlich bis zu 80 Millionen Franken an der Umsetzung des Aktionsplans Biodiversität beteiligen.

Medienmitteilung: Bundesrat verabschiedet Aktionsplan Biodiversität (07.09.2017)

Conference of the Parties (COP) - Dezember 2016

Am COP 13 in Cancun, Mexico, nimmt eine Schweizer Delegation unter der Leitung von BAFU-Direktor Marc Chardonnens teil. Thema ist mitunter die Integration der Biodiversität in andere Wirtschaftsbereiche, insbesondere in die Sektoren Landwirtschaft, Fischerei, Waldwirtschaft und Tourismus.

UN Biodiversity Conference

Aktionsplan - Mai 2016

Der Bundesrat beschliesst am 18. Mai 2016, zusätzlich 55 Millionen Franken in die Erhaltung der biologischen Vielfalt in der Schweiz zu investieren. Die Gelder sollen in den Jahren 2017-2020 für Sofortmassnahmen (dringliche Sanierungs- und Aufwertungsmassnahmen in Biotopen von nationaler Bedeutung und für die Biodiversität im Wald) eingesetzt werden.

Medienmitteilung: Biodiversität - Bundesrat spricht Mittel für dringliche Massnahmen 2017-2020 (18.05.2016)

UN-Konferenz - September 2015

Erstmals in ihrer Geschichte setzt sich die Staatengemeinschaft im Rahmen der Agenda 2030 umfassende Ziele für eine nachhaltige Entwicklung. Die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) werden am 25. September 2015 von der UNO-Generalversammlung verabschiedet. 11 der 17 Ziele betreffen die Umwelt direkt oder indirekt. Die SDGs werden auch im Aktionsplan Biodiversität berücksichtigt.

Agenda2030 (EDA): Post-2015 Verhandlungen - Die entscheidende letzte Runde

Aktionsplan - 2015-2016

Die vorgeschlagenen Massnahmen werden auf Basis der Rückmeldungen der Kantone von den zuständigen Abteilungen des BAFU sowie von weiteren Bundesämtern konkretisiert und gebündelt. Die Massnahmen werden dabei so überarbeitet, dass sie hinsichtlich Erreichung der 10 Ziele der Strategie Biodiversität Schweiz noch effizienter sind.

Aktionsplan – April bis Juli 2015

Die Vorkonsultation der Kantone zum Aktionsplan zeigt, dass die meisten Kantone die Notwendigkeit eines Aktionsplans zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität anerkennen und die inhaltliche Stossrichtung des Aktionsplans weitgehend begrüssen.

Ergebnisbericht Vorkonsultation Massnahmen Aktionsplan Strategie Biodiversität Schweiz (PDF)

Aktionsplan – Februar 2015

Am 18. Februar 2015 nimmt der Bundesrat die Stossrichtung, die zeitliche Etappierung und den finanziellen Ressourcenbedarf des Bundes für die Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz zur Kenntnis. Er entscheidet zudem, im Jahr 2015, die Positionen und Einschätzungen der Kantone zu denjenigen Massnahmen abzuholen, welche diese direkt betreffen.

Medienmitteilung: Bundesrat konsultiert Kantone zur Umsetzung der Strategie Biodiversität Schweiz (18.02.2015)

Aktionsplan - 2012-2014

An der Erarbeitung der Massnahmen zum Aktionsplan sind rund 650 Fachleute aus der Verwaltung (Bund, Kantone, Gemeinden), der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, aus Interessenverbänden und NGOs beteiligt.

Partizipativer Prozess zur Erarbeitung des Aktionsplans Strategie Biodiversität Schweiz: Zusammenfassende Berichterstattung (PDF)

Strategie Biodiversität Schweiz und Aktionsplan – April 2012

Im Frühling 2012 verabschiedet der Bundesrat die Strategie Biodiversität Schweiz. Gleichzeitig beauftragt er das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) innert zwei Jahren einen Aktionsplan Biodiversität zu erarbeiten. Dieser soll in enger Zusammenarbeit mit allen tangierten Bundesämtern der verschiedenen Departemente sowie unter Einbezug von Stakeholdern ausserhalb der Bundesverwaltung erarbeitet werden.

Strategie Biodiversität Schweiz (PDF)

Conference of the Parties (COP) - Oktober 2010

Die Vertragsstaaten der CBD verabschieden an der 10. Vertragsstaatenkonferenz in Aichi-Nagoya, Japan, im Oktober 2010 den neuen Strategischen Plan zur Biodiversität 2011 - 2020. Dieser beinhaltet fünf strategische Ziele mit insgesamt 20 Kernzielen. Sie werden kurz als «Aichi-Ziele» bezeichnet.

Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB): Der Strategische Plan 2011 – 2020 und die Aichi Ziele

UN-Dekade der Biodiversität 2011-2020

In Anbetracht des dringenden Handlungsbedarfs erklären die Vereinten Nationen die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade der Biodiversität.

Strategie Biodiversität Schweiz - Juli 2009

Am 1. Juli 2009 beauftragt der Bundesrat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), eine Strategie Biodiversität Schweiz zu erarbeiten. Die Eckpfeiler der Strategie sind: Die Biodiversität ist reichhaltig und gegenüber Veränderungen reaktionsfähig. Die Biodiversität und ihre Ökosystemleistungen sind langfristig erhalten.

Strategie Biodiversität Schweiz - September 2008

Basierend auf einem Antrag von Nationalrätin Adèle Thorens und einem Postulat von Nationalrat Kurt Fluri nimmt das Parlament die Erarbeitung der Strategie Biodiversität Schweiz in die Legislaturplanung 2007-2011 auf.

Schweizer Parlament: Erarbeitung der Biodiversitätsstrategie für die Schweiz (Interpellation 08.3505)

Strategie Biodiversität Schweiz - Mai 2007

Die OECD empfiehlt der Schweiz in ihrem Umweltprüfbericht 2007 dringend, eine Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt zu erarbeiten.

Strategie Biodiversität Schweiz – Dezember 2004

Kurt Fluri reicht ein Postulat zur Erstellung einer Biodiversitätsstrategie ein. Dieses wird nie behandelt.

UN – Konferenz – Juni 1992

Die am Erdgipfel der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro unterzeichnete Konvention über die biologische Vielfalt (CBD) ist das erste internationale Abkommen, das den Schutz der biologischen Vielfalt global, umfassend und nachhaltig behandelt (Artenschutz, Schutz der Ökosysteme und Schutz der genetischen Ressourcen). Die Vertragsparteien sind u.a. angehalten nationale Strategien zur Erhaltung der Biodiversität zu Entwickeln.

Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB): Die Konvention über die biologische Vielfalt (CBD)

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 8, 22. Dezember 2016

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 7, 29. April 2016

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 6, 18. Februar 2015

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 5, 16. Juli 2014

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 4, 10. Januar 2014

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 3, 4. Oktober 2013

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 2, 11. Juli 2013

Lesen

Newsletter Aktionsplan Biodiversität
Nr. 1, 16. April 2013

Lesen

 

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 02.10.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biodiversitaet/fachinformationen/massnahmen-zur-erhaltung-und-foerderung-der-biodiversitaet/strategie-biodiversitaet-schweiz-und-aktionsplan.html