Magazin «umwelt» 1/2014 - Den Wald gestalten

Dossier «Wald»

Cover Magazin Umwelt 1/2014 Den Wald gestalten

Den Wald gestalten - Magazin «umwelt» 1/2014

Dossier: Holz kann mehr > Waldleistungen für die Wohlfahrt > Urwälder und andere Reservate > Vielfalt macht stark > Baudruck auf den Wald

Einzelthemen

Aktionsplan Biodiversität Schweiz: Mission (im-)possible

12.02.2014 - Am Aktionsplan zur Strategie Biodiversität Schweiz haben Hunderte von Fachleuten aus allen Gesellschaftsbereichen mitgewirkt. Was zunächst wie eine «mission impossible» aussah, entpuppte sich als Meilenstein im Naturschutz.

Mauswiesel

Kleinraubtiere: Heimliche Verfechter einer naturnahen Kulturlandschaft

12.02.2014 - Für den Menschen meist unsichtbar, bewohnen Hermelin, Mauswiesel und Iltis unsere Landschaft. Deren Zersiedelung sowie die intensivierte Landwirtschaft führen zu starken Veränderungen des Lebensraums dieser Kleinraubtiere. Um die Auswirkungen zu klären und einem möglichen Rückgang der Arten zuvorzukommen, laufen derzeit verschiedene Überwachungs- und Förderprojekte.

Der Hang im Einzugsgebiet des Wildbachs «Bielzigji»

Massenbewegungen: Radarwellen erkennen Unsichtbares

12.02.2014 - Der Permafrost in den Alpen taut auf, und der Untergrund beginnt zu bröckeln. Von Satelliten aus aufge­nommene Radarbilder zeigen, wo die Hänge ins Rutschen geraten, und liefern damit eine wertvolle Grundlage, um die Risiken der Massenbewegungen abzuschätzen. Dank dieser Methode können die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde St. Niklaus im Walliser Mattertal ruhiger schlafen.

Rapspflanzen neben einem Geleise

GVO: Die Gentech-Nadel im Heuhaufen

12.02.2014 - In der Schweiz ist der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen verboten, doch in manchen Agrar-Exportländern werden diese bereits heute grossflächig angebaut. Über verschiedene Kanäle können die Gentech-Pflanzen in unser Land gelangen. Das BAFU baut deshalb ein GVO-Monitoring auf.

Rèche bei Chalais

Katalog der Schweizer Fliessgewässer

12.02.2014 - Unsere Bäche und Flüsse sollen naturnaher werden. So sieht es das Gewässerschutzgesetz vor. Doch wie muss ein verbauter Bach umgestaltet werden, damit er wieder seinem natürlichen Zustand möglichst nahekommt? Mit der vom BAFU publizierten Typisierung der Fliessgewässer steht ein neues Arbeitsinstrument zur Beantwortung dieser Frage bereit.

Neue Subventionspolitik: Systemwechsel hat sich bewährt

19.09.2014 - Die erste Beitragsperiode der neuen programmorientierten Subventionspolitik im Umweltbereich ist abgeschlossen. Insgesamt wurden im Laufe von vier Jahren Bundesmittel in der Höhe von 680 Millionen Franken in den Natur- und Umweltschutz investiert.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 12.02.2014

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/dokumentation/magazin/magazin--umwelt--1-2014---den-wald-gestalten.html