Waldpolitik 2020

Mit der Waldpolitik 2020 schafft der Bund günstige Rahmenbedingungen, damit der Wald seine vielfältigen Funktionen für Gesellschaft, Wirtschaft, Ökologie und Klima erfüllen kann. Er legt damit die Grundlagen für eine nachhaltige, effiziente und innovative Waldbewirtschaftung.

Der Bundesrat hat am 31.08.2011 die strategische Ausrichtung der Waldpolitik des Bundes festgelegt, welche die unterschiedlichen und nicht selten divergierenden Interessen der Gesellschaft untereinander abstimmt. Konkretisierende Gesetzesbestimmungen sind auf den 1.1.2017 in Kraft getreten.

Waldpolitik 2020

Cover Waldpolitik 2020

Visionen, Ziele und Massnahmen für eine nachhaltige Bewirtschaftung des Schweizer Waldes. 2013

Ziele

Die Waldpolitik 2020 legt elf Ziele fest:

  • Das Potenzial an nachhaltig nutzbarem Holzes wird ausgeschöpft
  • Der Wald und die Holzverwendung tragen zur Minderung des Klimawandels bei und die Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldleistungen bleiben minimal
  • Die Schutzwaldleistung ist sichergestellt
  • Die Biodiversität bleibt erhalten und ist gezielt verbessert
  • Die Waldfläche bleibt erhalten
  • Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Waldwirtschaft ist verbessert
  • Waldböden, Trinkwasser und Vitalität der Bäume sind nicht gefährdet
  • Der Wald wird vor Schadorganismen geschützt
  • Das Gleichgewicht zwischen Wald und Wild ist gewährleistet
  • Die Freizeit- und Erholungsnutzung erfolgt schonend
  • Bildung, Forschung und Wissenstransfer sind sichergestellt

Um diese Ziele zu erreichen, hat der Bund 2012 zusammen mit den Kantonen und mit weiteren Akteuren einen Massnahmenplan erarbeitet. Während die Umsetzung für die meisten Massnahmen sofort beginnen konnte, brauchte es in einigen Punkten gesetzliche Anpassungen.

Umsetzung

Der Massnahmenplan sieht zwei Umsetzungsetappen vor. Während die zweite Etappe noch bis 2019 dauert, ging die erste Etappe 2015 zu Ende. Ein Bericht der ETH Zürich und der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) zeigt den Zwischentand der Massnahmenumsetzung bei Bund, Kantonen und weiteren zentralen Akteuren auf und misst die Zielerreichung.

Der Zwischenbericht stellt fest: Die Umsetzung der Waldpolitik 2020 ist für die Mehrheit der Ziele auf Kurs. Nachholbedarf ortet die Untersuchung beim Ausschöpfen des Holznutzungspotenzials, bei der Wirtschaftlichkeit der Waldwirtschaft, bei der Waldgesundheit (Waldboden, Grundwasser und Baumvitalität), beim Gleichgewicht zwischen Wald und Wild und bei der Freizeit- und Erholungsnutzung. Die bedeutendsten Fortschritte sind demgegenüber beim Schutzwald und bei der Biodiversität zu verzeichnen.

Das BAFU sieht sich durch den Zwischenbericht in der eingeschlagenen Richtung bestätigt und setzt in der zweiten Umsetzungsetappe bis 2019 die Schwerpunkte bei den Zielen mit Nachholbedarf. Den Kantonen, Waldeigentümern, Bewirtschaftern, Waldfachleuten und Verbänden bietet sich die Gelegenheit, ebenfalls eine Standortbestimmung vorzunehmen und ihr Engagement zu justieren.

Ergänzung des Waldgesetzes

Die Umsetzung der Waldpolitik 2020 machte in einzelnen Punkten eine Ergänzung des Waldgesetzes notwendig. Die Änderungen sind am 1.1.2017 zusammen mit den entsprechenden Anpassungen der Waldverordnung in Kraft getreten. Damit wird es künftig insbesondere besser möglich sein, den Wald vor Schadorganismen zu schützen, ihn an den Klimawandel anzupassen und die Holznutzung zu fördern.

Weiterführung nach 2020

Die Erfahrungen mit der Umsetzung der Waldpolitik 2020 sind gut und der Zwischenbericht zur ersten, bis 2015 dauernden Etappe stellt dem Prozess ein gutes Zeugnis aus. Aufgrund der übergeordneten strategischen Grundlagen gibt es keine Anhaltspunkte für einen grundsätzlichen Kurswechsel. Auch aus fachlicher Sicht besteht nur punktueller Anpassungsbedarf (insbesondere bei den Indikatoren und einzelnen Massnahmen). Das UVEK hat deshalb entschieden, die Ziele und Stossrichtungen der aktuellen Waldpolitik auch nach 2020 weiterzuführen. Die Anpassungen des Massnahmenplans für die Zeit ab 2021 wird eng abgestimmt in erster Linie mit den Kantonen als zentrale Partner des Bundes.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 10.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/fachinformationen/strategien-und-massnahmen-des-bundes/waldpolitik-2020.html