Indikator Biotechnologie

Forschungsinvestitionen Biotechnologie

Die Biotechnologie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Nutzung von Enzymen, Zellen und Organismen in technischen Anwendungen beschäftigt. Biotechnologische Verfahren können in verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Am bekanntesten ist ihre Anwendung in der Medizin, Pharmazie, Industrie und in der Landwirtschaft. Die Investitionen in die Biotechnologieforschung sind ein Mass dafür, wie attraktiv der Forschungsstandort Schweiz im Bereich der Biotechnologie ist und wie viele gentechnisch veränderte, pathogene oder exotische Organismen verwendet werden.

Bewertung des Zustandes
nicht bewertbar nicht bewertbar
Bewertung der Entwicklung
nicht bewertbar nicht bewertbar
Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2016: 1677 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2015: 1586 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2014: 1453 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2013: 1351 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2012: 1297 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2011: 2068 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2010: 2067 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2009: 2199 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2008: 2070 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2007: 1755 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2006: 1600 Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung * 2005: 1533
* 2005–2006: Swiss Biotech Report 2008; 2007–2009: SBR 2010; 2010–2011: SBR 2012; 2012–2014: SBR 2015; 2015-2016: SBR 2017

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: Ernst & Young: Swiss Biotech Reports SBR
Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2016: 161.687926 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2015: 153.076551 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2014: 163.677285 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2013: 138.071787 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2012: 140.557387 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2011: 142.458103 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2010: 128.020261 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2009: 110.29607 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2008: 85.76262166 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2007: 63.115065 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2006: 43.879746 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2005: 64.380994 Investitionen öffentlicher Gelder in die Genforschung 2004: 40.785845

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: Akademie der Naturwissenschaften Schweiz
Kommentar

Die Ausgaben der privaten Unternehmen in die Genforschung nehmen stetig zu. Im 2016 lagen sie bei 1,67 Milliarden Franken. Der deutliche Rückgang der ausgegebenen Gelder im Jahr 2012 ist auf die Schliessung des Standorts von Merck Serono in Genf zurückzuführen.

Die Investitionen der öffentlichen Hand verzeichneten in den vergangenen zehn Jahren einen starken Anstieg von rund 30 Millionen Franken im Jahr 2004 auf über 160 Millionen Franken im Jahr 2016.

Ein Anstieg des Indikators wird gemeinhin als erstrebenswert angesehen, denn dies zeugt von der Attraktivität des Forschungsstandorts Schweiz. Ein solcher Anstieg geht aber auch einher mit einem zunehmenden Einsatz von gentechnisch veränderten, pathogenen und exotischen Organismen und damit einem zunehmenden Risiko einer Freisetzung dieser Organismen. Da die getroffenen Sicherheitsmassnahmen dieses Risiko indessen verringern, wird auf eine Bewertung des Zustands und der Entwicklung dieses Indikators verzichtet.

Methode

Die Daten über die Ausgaben der Biotechnologiebranche stützen sich auf von den Unternehmen veröffentlichte Zahlen sowie auf Schätzungen einer Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundes und der Industrie.

Die Daten über Investitionen der öffentlichen Hand in die Genforschung umfassen sämtliche Gelder, die vom Schweizerischen Nationalfonds und (ab 2008) von der Schweizer Forschungsinitiative in Systembiologie (SystemsX) investiert wurden.

 
Zuletzt aktualisiert am: 13.11.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-biotechnologie/biotechnologie--daten--indikatoren-und-karten/biotechnologie--indikatoren/indikator-biotechnologie.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9QlQwMDQmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html