Hochwasser Juni 2021

Juni 2021: Schneeschmelze und Gewitter führten zu Hochwasser

02.07.2021 – Starkregen und Hagel, Hochwasser führende Flüsse und überschwemmte Dörfer: Heftige Gewitter haben in der zweiten Junihälfte 2021 an manchen Orten der Schweiz grosse Schäden verursacht. Kleinere Flüsse wie die Gürbe (BE) oder die Birs (BL) stiegen in die Gefahrenstufe 4 bis 5 an. Ein Rückblick auf das hydrologische Geschehen.

NAQUA

NAQUA – Update Zahlen und Fakten Grundwasser

Im Mittelland sind die Konzentrationen von Nitrat und Pflanzenschutzmittel-Metaboliten im Grundwasser nach wir vor hoch. Dies zeigen die neuen Ergebnisse der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA.

Biologie des Hochrheins

Strömer

Wasserlebewesen des Rheins unter Druck

28.06.2021 - Biologische Untersuchungen im Rhein zwischen Bodensee und Basel zeigen ein weiteres Vordringen von eingeschleppten Tieren und Pflanzen, wodurch heimische Arten verdrängt werden. Letztere sind bereits durch Geschiebemangel, lange Abschnitte mit starken morphologischen Beeinträchtigungen und steigende Gewässertemperaturen stark beeinträchtigt.
Koordinierte Biologische Untersuchungen im Hochrhein 2017/2018 (PDF, 15 MB, 30.04.2021)

Stand Revitalisierung

Bericht Renaturierung

In 9 Jahren wurden 160 km revitalisiert

15.07.2021 - Das revidierte Gewässerschutzgesetz von 2011 verpflichtet die Kantone verbaute Gewässer zu revitalisieren. Erstmals zeigt ein Bericht den Stand der Umsetzung von Revitalisierungen seit 2011 auf. Bisher wurden 519 Projekte realisiert und 160km revitalisiert. Um unsere Gewässer fit für den Klimawandel zu machen, braucht es aber weitere Anstrengungen.

Gewässerschutzrecht und Klimawandel

Auenlandschaft Rietheim (Chli Rhi)

Überprüfung Gewässerschutzrecht hinsichtlich Klimawandel

11.06.2021 - Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gewässer sind bereits heute spürbar und werden sich noch weiter verstärken, wie die Ergebnisse des BAFU-Projekts Hydro-CH2018 zeigen. Wie sieht es mit dem Gewässerschutz-gesetz und dessen Vollzug aus? Soll es angepasst werden und wenn ja, wie? Eine externe Studie (PDF, 535 kB, 21.04.2021) macht Vorschläge.

Auf einen Blick


Wasserführung und Abflussregime

Das Wasserangebot ist von natürlichen Faktoren abhängig aber auch durch die Wasserkraftproduktion und den Klimawandel beeinflusst. Das BAFU überwacht Wasserführung und Abflussregime der Schweizer Gewässer.

Messwerte und Statistik

Informationen zu aktuellen Messwerten der Gewässer, Datenbezugsmöglichkeiten, Extremwertstatistik sowie Wasserentnahmen und -rückgaben.

Grundwasser

Grundwasser ist die wichtigste Trinkwasserressource der Schweiz. Ausreichend Grundwasser in bester Qualität gewinnen zu können, schien bisher selbstverständlich. Die Grundwasservorkommen geraten jedoch zunehmend unter Druck.

 
 

Zustand der Gewässer

Trotz insgesamt guter Wasserqualität beeinträchtigen Rückstände aus Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, Chemikalienrückstände aus dem Abwasser sowie Verbauungen und künstliche Hindernisse die ober- und unterirdischen Gewässer.. 

Abwasserreinigung

Dank dem praktisch flächendeckenden Ausbau von Abwasserreinigungsanlagen hat sich die Gewässerqualität in der Schweiz stark verbessert. In einem nächsten Schritt sollen Mikroverunreinigungen entfernt werden.

Renaturierung der Gewässer

Gewässer sind jene Lebensräume in der Schweiz, die sich wohl am meisten von ihrem natürlichen Zustand entfernt haben. Die Gewässerschutzpolitik des Bundes hat zum Ziel, Flüsse, Bäche und Seeufer wieder aufzuwerten.

Aktuelle Mitteilungen

Alle News

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wasser.html