Wasser: Dossiers

Video «Schweizer Gewässer – Alles klar?»

05.06.2018 - Tauchen Sie ein und nehmen Sie neben dem Piloten Nino G vom Planet Nuxxo Platz. Sie werden ihn auf seiner abenteuerlichen Reise durch die Schweizer Gewässerlandschaft begleiten und erfahren auf diesem Weg, weshalb es in der Vergangenheit zu grossen Gewässerkorrekturen kam.

Erschliessung tiefer Untergrund: Wie der Bundesrat zu Fracking steht

16.5.2018 - Der Bundesrat lehnt ein Fracking-Verbot oder -Moratorium ab. Aber er äussert seinen klaren Willen zur Beschränkung dieser Technologie auf die Erschliessung tiefer Geothermie, wie der Postulatsbericht «Fracking in der Schweiz» klar aufzeigt.

Extreme April-Wärme sorgt für rasche Schneeschmelze in den Alpen: Droht trotzdem noch ein grosses Hochwasser im Frühling?

02.05.2018 – Anfangs April lagen in den Schweizer Alpen noch grosse Schneemengen und mancherorts kamen Erinnerungen an den schneereichen Winter 1998/1999 auf. Seit Mitte April ist es überdurchschnittlich warm und in den Bergen ist viel Schnee geschmolzen. Sind grosse Hochwasser diesen Frühling trotzdem noch möglich? Die Frage kann heute noch nicht abschliessend beantwortet werden, da dies vor allem von der weiteren Wetterentwicklung im Mai abhängt. Inzwischen liegt in den Bergen aber bedeutend weniger Schnee als Ende April 1999.

Hydrologischer Atlas: Das Wassergedächtnis der Schweiz

19.03.2018 - Vor 30 Jahren, am 7. März 1988, gab der Bundesrat mit dem «Hydrologischen Atlas der Schweiz» (HADES) den Startschuss für ein umfassendes Nachschlagewerk zu wissenschaftlichen Grundlageninformationen fürs Wasser. In den letzten drei Jahrzehnten hat sich nicht nur die Publikationsform des Atlas verändert, es sind auch neue Produkte hinzugekommen. Die zum Jubiläum neu entwickelte Daten- und Analyseplattform ist eines davon.

100 Jahre Hydrologisches Jahrbuch der Schweiz

23.11.2017 - 1917 erschien das erste «Hydrographische Jahrbuch der Schweiz». Damit begann eine lange Publikationsreihe, die Perioden verschiedener Gestaltungsformen und -farben durchlaufen hat und mit dem im Sommer 2017 erschienenen «Hydrologischen Jahrbuch der Schweiz 2016» ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Das Hydrologische Jahrbuch im Wandel der Zeit.

Januar 2017: Niedrigwasser mit Vereisung

15.09.2017 - Nach einem sehr trockenen zweiten Halbjahr 2016 herrschte im Dezember 2016 und Januar 2017 Niedrigwasser an den Gewässern der Schweiz. Verbreitet wurden Abflüsse gemessen, wie sie nur alle zwei bis zehn Jahre vorkommen. Die Jurarandseen erreichten neue Tiefststände seit anfangs der 1980er Jahre. Auch die Grundwasserstände und Quellabflüsse waren verbreitet tief. Vereisung in den Gewässern erschwerte die genauen hydrologischen Messungen.

Hitzewelle und Trockenheit in der Schweiz

26.06.2017 – Wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit im Juni ist die Waldbrandgefahr in der Schweiz gestiegen. Die Niveaus der Gewässer sind etwas tiefer als normal, die Wassertemperaturen aber höher. Das BAFU informiert über die Auswirkungen der Hitzewelle auf Flüsse, Seen, Grundwasser, Wälder und Gletscher.

Warum brauchen die Gewässer Raum?

01.05.2017 - Naturnahe Bäche, Flüsse und Seen beherbergen unzählige Tier- und Pflanzenarten und leisten einen erheblichen Beitrag zum Schutz vor Hochwasser und zur Trinkwasserversorgung. Um all diese Aufgaben zu erfüllen, braucht es Wasser in einer guten Qualität, eine ausreichende Wasserführung sowie genügend Raum für die Gewässer. Im Zuge von Eindolungen, Begradigungen und Verbauungen wurde den Gewässern dieser Raum in der Vergangenheit vielfach weggenommen. Nun geht es darum, ihnen einen kleinen Teil davon wieder zurückzugeben. Das ist das Ziel der revidierten Gewässerschutz-Verordnung, die am 1. Mai 2017 in Kraft getreten ist.

Schweizer Abwasserreinigung - Eine Erfolgsgeschichte

16.03.2017 - Die Schweizer Abwasserreinigung ist eine Erfolgsgeschichte: Noch vor 60 Jahren konnte die Bevölkerung nicht sorglos in Schweizer Gewässern baden. Dass dies heute ganz anders ist, ist dem Aufbau der heutigen Kanalisationen, Abwasserreinigungsanlagen und weiteren Bauwerken der Abwasserentsorgung zu verdanken, die der Bund mitfinanziert hat. Ein Dossier zum internationalen Tag des Wassers am 22. März.

Fracking

03.03.2017 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) festgelegt. Grundsätzlich soll der Einsatz dieser Technologie unter gewissen Bedingungen möglich sein, insbesondere bei Bohrungen für die Gewinnung von Erdwärme aus grosser Tiefe.

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wasser/dossiers.html