Wasser: Dossiers

Hochwasser Juli 2021

26.07.2021 – Unwetter, Hochwasser an Flüssen und Überschwemmungen an Seen: Der Juli war in seiner ersten Hälfte nass und das Wetter instabil wie bereits im Juni. Viele Gewässer erreichten die Gefahrenstufe 3, mancherorts stiegen die Pegel in die Gefahrenstufe 4 oder gar 5. Besonders stark betroffen waren der Thunersee, der Neuenburger- und Bielersee sowie der Vierwaldstättersee.

Juni 2021: Schneeschmelze und Gewitter führten zu Hochwasser

02.07.2021 – Starkregen und Hagel, Hochwasser führende Flüsse und überschwemmte Dörfer: Heftige Gewitter haben in der zweiten Junihälfte 2021 an manchen Orten der Schweiz grosse Schäden verursacht. Kleinere Flüsse wie die Gürbe (BE) oder die Birs (BL) stiegen in die Gefahrenstufe 4 bis 5 an. Ein Rückblick auf das hydrologische Geschehen.

Antibiotikaresistente Keime: Resistenzen das Wasser abgraben

25.11.2020 - Der allzu grosszügige Einsatz von Antibiotika und ihre teils falsche Einnahme führen zur Bildung von resistenten Keimen, die unsere Gesundheit gefährden. Kläranlagen sind schon heute in der Lage, einen Grossteil der Resistenzen aus dem Abwasser zu entfernen. Eine besondere Herausforderung
stellen allerdings Starkregen dar.

Magazin «die umwelt» 4/2020 - Wird in der Schweiz das Wasser knapp?

25.11.2020 - Dossier: Warum der Klimawandel unseren Umgang mit dem blauen Gold verändert

Coronavirus-Pandemie und Umwelt

15.05.2020 – Wie wirken sich die Massnahmen, die gegen die Coronavirus-Pandemie ergriffen worden sind, auf die Umwelt aus? Und welche Massnahmen müssen wegen der Krise im Umweltbereich ergriffen werden?
Die Auswirkungen und Folgen sind schwierig festzustellen, da sehr viele verschiedene Einflüsse auf die Umwelt wirken.

2. bis 5. Oktober 2020: Hochwasser auf der Alpensüdseite und in den Alpen

02.11.2020 - Aussergewöhnlich grosse Niederschlagsmengen führten am ersten Oktoberwochenende 2020 zu Hochwasser an Flüssen und Seen auf der Alpensüdseite, in den Zentralalpen sowie in den angrenzenden Regionen. Insgesamt verzeichneten 22 Abflussmessstationen des BAFU während des Hochwasserereignisses neue Oktoberhöchstwerte.

28. bis 31. August 2020: Hochwasser in Tessin und Ostschweiz

21.09.2020 - Starke Niederschläge führten am letzten Augustwochenende 2020 in zahlreichen Flüssen der Süd-, Zentral- und Ostschweiz zu Hochwasser. Trotz sehr hoher Regenmengen wurde aber maximal die Gefahrenstufe 3 erreicht.

Video «Schweizer Gewässer – Alles klar?»

05.06.2018 - Tauchen Sie ein und nehmen Sie neben dem Piloten Nino G vom Planet Nuxxo Platz. Sie werden ihn auf seiner abenteuerlichen Reise durch die Schweizer Gewässerlandschaft begleiten und erfahren auf diesem Weg, weshalb es in der Vergangenheit zu grossen Gewässerkorrekturen kam.

Grundwasserschutz: Gutes Trinkwasser ist nicht mehr selbstverständlich

2.9.2020 - Das Grundwasser steht unter Druck. Wie verschiedene Untersuchungen zeigen, ist damit auch die Qualität unseres Trinkwassers gefährdet – insbesondere in Regionen mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung. Um dieses Risiko abzuwenden, braucht es eine konsequente Umsetzung von griffigen Massnahmen zum Schutz des Grundwassers.

Geschiebehaushalt: Wertvolle Fracht aus Sand und Stein

03.06.2020 - Wo sich Flüssen und Bächen Hindernisse in den Weg stellen, fehlt ihnen im Unterlauf Kies und Sand auf dem Gewässergrund. Dadurch geht unverzichtbarer Lebensraum verloren. Zudem erhöht sich die Gefahr, dass Flussbett und Ufer erodieren. Das Gewässerschutzgesetz verlangt eine Reaktivierung des Geschiebehaushalts. Doch die Sanierung der Geschiebesammler verzögert sich.
https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wasser/dossiers.html