Wildtier-management

Brennpunkt Bild von Fang, Markierung und Beprobung von freilebenden Wildtieren

Neue Vollzugshilfe «Fang, Markierung und Beprobung von freilebenden Wildtieren»

Massnahmen des Artenschutzes und Wildtiermanagements zielen darauf ab, Tierarten in ihrem natürlichen Umfeld zu erhalten, zu fördern oder zu regulieren. Um die dafür notwendigen Informationen und Erkenntnisse zu gewinnen, müssen Wildtiere häufig gefangen und gekennzeichnet werden.

BAFU-Tagung

Tagung «Biodiversität bringt's»

Die direkte gezielte Förderung der Biodiversität schafft Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Uns Menschen bringt sie Lebensqualität.

Die BAFU-Tagung Natur und Landschaft 2018 zeigte, wie das BAFU und seine Partner die Biodiversität direkt fördern.

Präsentationen und Tagungsbericht 

Fischwanderung

Kommen Sie mit auf eine Fischwanderung

27.09.2017 - Wussten Sie, dass Fische in ihrem Leben über 10'000 km weit wandern? Zugegeben, Aale sind Extremwanderer, aber unterwegs zu sein, liegt in der Natur der Fische. Oftmals endet die Reise abrupt – so etwa durch die Fischerei,  oder mit dem Tod in der Turbine eines Kraftwerks.

Wie sieht heute die Realität aus? Ein Aal nimmt Sie mit auf seine Reise.

Biodiversitätsbericht

Biodiversitätsbericht Europa & Zentralasien des Weltbiodiversitätsrats

Die zwischenstaatlichen Plattform für Biodiversität und Ökosystemleistungen (IPBES-6) hat im März 2018 einen Bericht zum Zustand der biologischen Vielfalt und der Ökosystemleistungen in Europa und Zentralasien genehmigt. 

Aktionsplan Biodiversität

brennpunkt-eisvogel

Bundesrat beschliesst den Aktionsplan zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität

07.09.2017 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 6. September 2017 den Aktionsplan zur Strategie Biodiversität Schweiz verabschiedet. Er umfasst einen Katalog an Massnahmen und Pilotprojekten zur Erhaltung und Förderung der Arten und ihrer Lebensräume.

Auf einen Blick


Aktionsplan Biodiversität

Mit der Strategie Biodiversität Schweiz und dem dazugehörigen Aktionsplan setzen wir uns dafür ein, unseren Nachkommen eine reichhaltige Biodiversität zu hinterlassen.

Zustand Biodiversität

Mehr als ein Drittel aller untersuchten Arten und fast die Hälfte aller Lebensraumtypen sind bedroht. Zurückzuführen sind die Verluste vor allem auf die intensive Landnutzung.

Artenförderung

Wir wollen die einzigartige Artenvielfalt in der Schweiz für immer erhalten. Das Konzept „Artenförderung“ beschreibt Wege, wie wir alle gemeinsam dieses Ziel erreichen.

Invasive Arten

Invasive Arten stellen eine Gefahr für Biodiversität, Mensch und Umwelt dar. Aus diesem Grund regelt den Bund ihren Umgang und koordiniert Eindämmungs- und Beseitigungsmassnahmen.

Wildtiere und Jagd

Im Rahmen des Vollzugs der eidgenössischen Jagdgesetzgebung kümmert sich das BAFU gemeinsam mit den Kantonen um die Erhaltung der einheimischen wildlebenden Säugetiere und Vögel sowie deren Lebensräume.

Lebensraum Gewässer und Fischerei

Ein intaktes Gewässernetz ist für die Biodiversität von zentraler Bedeutung. Deshalb regelt der Bund den Schutz und die Nutzung der Fischbestände und der Gewässerlebensräume.

Ökologische Infrastruktur

Bis 2040 sollen ökologisch wertvolle Flächen in der Schweiz so miteinander vernetzt sein, dass der Austausch der Arten untereinander gewährleistet ist, wandernde Tiere Barrieren überwinden können und die Ökosystemleistungen zum Nutzen unserer Gesellschaft langfristig erhalten sind. 

Aktuelle Mitteilungen

Alle News

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biodiversitaet.html