Lawinen

Gemeinschaftlicher Beitrag an den Schutz der Bevölkerung vor Lawinen

Als Alpenland hat die Schweiz eine lange Tradition im Lawinenschutz. Nun wurde diese Tradition in das immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Welche Rolle spielt das BAFU beim Umgang mit der Naturgefahr Lawinen und welchen Beitrag leistet es an die Sicherheit der Bevölkerung? Vizedirektor Paul Steffen hat die Antworten.

Gefährdungskarte Oberflächenabfluss

Gerüstet bei Starkniederschlag: Die neue Gefährdungskarte Oberflächenabfluss Schweiz

03.07.2018 - Regnet es lange oder heftig, kann der Boden das Wasser nicht mehr aufnehmen. Es fliesst ab und flutet zum Beispiel Gärten, Keller oder Garagen. Dieser Oberflächenabfluss ist verantwortlich für Schäden in Millionenhöhe.

Der Bund hat darum zusammen mit Versicherungspartnern die neue nationale Gefährdungskarte erarbeitet.

3. Rhonekorrektion

Aufgeweitete Rhône unterhalb von Visp

Die 3. Rhonekorrektion: Ein Generationenprojekt für mehr Sicherheit

Die 3. Rhonekorrektion der Kantone Wallis und Waadt ist das grösste Hochwasserschutzprojekt der Schweiz: Es umfasst eine Länge von 162 Kilometern Flusslauf, betrifft den Schutz für gut 100‘000 Menschen und verhindert mögliche Hochwasserschäden im Umfang von geschätzten 10 Milliarden Franken. Neben mehr Sicherheit soll das Projekt auch mehr Natur für die Rhone bringen. 

Wasserbau und Ökologie

Wasser und Ökologie

Neue Publikation «Geschiebe- und Habitatsdynamik»

Die vorliegende Publikation ist eine Fortsetzung der Merkblatt-Sammlung «Wasserbau und Ökologie», die im Jahr 2012 erschienen ist (BAFU 2012). Sie fasst die wichtigsten praxisrelevanten Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt «Geschiebe- und Habitatsdynamik» 2013 – 2017 zusammen. Die Themen und Inhalte wurden in einem interdisziplinären und interaktiven Prozess im Rahmen von verschiedenen Teilprojekten erarbeitet.

Klimaerwärmung & Bergstürze

Bondo 2

Klimaerwärmung: Instabiler Permafrost führt zu häufigeren Bergstürzen

31.08.2017 - In der Schweiz sind die Folgen der Klimaerwärmung spürbar: Die Gletscher schmelzen, Trocken- und Hitzeperioden werden häufiger. In jüngster Zeit ist es in den Alpen zu mehreren Fels- und Bergstürzen gekommen. Am Piz Cengalo stürzten Millionen Kubikmeter Felsen zu Tal. Anschliessend floss ein riesiger Murgang bis ins Dorf Bondo.

Auf einen Blick


Verhaltensempfehlungen für den Ereignisfall

Richtiges Verhalten vor, während und nach einem Naturgefahrenereignis hilft, sich und andere in Sicherheit zu bringen sowie Schäden zu reduzieren.

Gefahrenkarten

Informationen über Gefahrenkarten, Intensitätskarten und Gefahrenhinweiskarten sowie Links zu den kantonalen Geoportalen

 

Programmvereinbarungen und Einzelprojekte

Wichtige Dokumente zu Programmvereinbarungen und Einzelprojekten für die kantonalen Naturgefahrenfachstellen

Arbeitshilfen und Formulare

Zusammenstellung der wichtigsten Unterlagen des BAFU im Bereich Naturgefahren für unsere Vollzugspartner

Umgang mit Naturgefahren

Informationen zum integralen Risikomanagement und dessen Umsetzung in der Schweiz

Aktuelle Mitteilungen

Alle News

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/naturgefahren.html