Indikator Biotechnologie

Forschungsintensität Biotechnologie

Wissenschaftliche Forschungsprojekte führen zu Veröffentlichungen in Fachzeitschriften. Die Anzahl der pro Kopf veröffentlichten gentechnikbezogenen Artikel spiegelt die Forschungsaktivitäten im Bereich der Biotechnologie wider und gibt Aufschluss über die langfristige Entwicklung des Sektors.

USA 2016: 221 USA 2015: 234 USA 2014: 212.6 USA 2013: 205.1 USA 2012: 198.4 USA 2011: 192.8 USA 2010: 186.9 USA 2009: 179.8 USA 2008: 162.1 USA 2007: 157.1 USA 2006: 156.9 USA 2005: 149.7 USA 2004: 145.9 USA 2003: 160.6 USA 2002: 144.8 USA 2001: 139.3 USA 2000: 134.1 USA 1999: 128.8 USA 1998: 110.8 USA 1997: 108.6 USA 1996: 107.8 USA 1995: 100.8 USA 1994: 92.6 USA 1993: 81.7 USA 1992: 73.1 USA 1991: 67.5 USA 1990: 63.9 Niederlanden 2016: 273.5 Niederlanden 2015: 289.6 Niederlanden 2014: 246.2 Niederlanden 2013: 202.6 Niederlanden 2012: 200.7 Niederlanden 2011: 186.3 Niederlanden 2010: 188 Niederlanden 2009: 174.3 Niederlanden 2008: 170.3 Niederlanden 2007: 156.4 Niederlanden 2006: 154.5 Niederlanden 2005: 148.8 Niederlanden 2004: 122.7 Niederlanden 2003: 122.2 Niederlanden 2002: 106.8 Niederlanden 2001: 102.6 Niederlanden 2000: 111.8 Niederlanden 1999: 111.4 Niederlanden 1998: 95.4 Niederlanden 1997: 93.7 Niederlanden 1996: 88.3 Niederlanden 1995: 80.5 Niederlanden 1994: 65.8 Niederlanden 1993: 57.9 Niederlanden 1992: 51.8 Niederlanden 1991: 44.5 Niederlanden 1990: 41 Schweiz 2016: 348.3 Schweiz 2015: 362 Schweiz 2014: 312.8 Schweiz 2013: 277.3 Schweiz 2012: 257.1 Schweiz 2011: 244.7 Schweiz 2010: 233.8 Schweiz 2009: 235 Schweiz 2008: 222 Schweiz 2007: 220.5 Schweiz 2006: 214.7 Schweiz 2005: 198.2 Schweiz 2004: 184.9 Schweiz 2003: 211.9 Schweiz 2002: 189.4 Schweiz 2001: 197.5 Schweiz 2000: 203.8 Schweiz 1999: 200.6 Schweiz 1998: 151.2 Schweiz 1997: 152.5 Schweiz 1996: 146.8 Schweiz 1995: 128 Schweiz 1994: 124 Schweiz 1993: 104.3 Schweiz 1992: 88.4 Schweiz 1991: 80.1 Schweiz 1990: 71.2
Publikationen aus öffentlichen Forschungsinstituten im Bereich Genforschung

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: Akademie der Naturwissenschaften Schweiz, SCNAT
Methode

Die Daten stammen aus der bibliographischen Datenbank Medline, welche biologische und biomedizinische Wissenschaftsliteratur umfasst. Diese Datenbank, die von der American Library of Medicine verwaltet wird, ist über die Pubmed-Weboberfläche zugänglich (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed). Die Datenbanken EMBASE, XPSPRING und BIOSIS wurden ebenfalls konsultiert. Die Daten werden nach der in der SCNAT-Studie "Indikatoren für die Erfassung von Trends der durch die öffentliche Hand finanzierten Forschung im Bereich Genforschung" vorgeschlagenen Methodik recherchiert und ausgewertet.

Die Einwohnerzahlen stammen aus der OECD Statistik (https://stats.oecd.org/Index.aspx?DataSet Code=MSTI_PUB) oder der Datenbank der Weltbank (https:// data.worldbank.org/country).

 
Zuletzt aktualisiert am: 13.11.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-biotechnologie/biotechnologie--daten--indikatoren-und-karten/biotechnologie--indikatoren/indikator-biotechnologie.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9QlQwMDUmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html