Indikator Klima

Wohnfläche

Es gehört zu den Grundbedürfnissen, über ausreichend Wohnraum zu verfügen. Eine Zunahme der Wohnfläche trägt jedoch auch dazu bei, dass die ohnehin bereits knappe Landwirtschaftsfläche überbaut und mehr Energie verbraucht wird. Problematisch ist insbesondere der Heizenergieverbrauch, der eine Schlüsselrolle bei der Produktion von Treibhausgas-Emissionen einnimmt und damit massgeblich zur Klimaerwärmung beiträgt.

Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2017: 46 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2016: 45 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2015: 45 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2014: 45 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2013: 45 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2012: 45 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 2000: 44 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 1990: 39 Durchschnittliche Wohnfläche pro Person 1980: 34

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BFS: Gebäude- und Wohnungsstatistik
Internationaler Vergleich

Die durchschnittliche pro-Kopf-Wohnfläche der Schweiz entspricht in etwa der in Ländern mit ähnlichem Lebensstandard wie Deutschland, Schweden oder Frankreich. Im europäischen Vergleich liegt die Schweiz jedoch leicht und im weltweiten Vergleich sehr deutlich über dem Durchschnitt. Nur in wenigen Ländern wird mehr Wohnfläche pro Person beansprucht. Spitzenreiter sind die USA mit 75 m2.

Methode

Die Daten stammen aus der Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS) des Bundesamts für Statistik (vor 2009: Gebäude und Wohnungserhebung GWE). Sie liefert Informationen zur Struktur des gesamten Gebäude- und Wohnungsparks und über die Wohnverhältnisse (z.B. Wohn- und Belegungsdichte, Fläche pro Bewohner) der Bevölkerung.

 
Zuletzt aktualisiert am: 19.11.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-klima/klima--daten--indikatoren-und-karten/klima--indikatoren/indikator-klima.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9UVUwMDkmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html