Indikator Elektrosmog

Mobilfunksendeanlagen

Tausende von Basisstationen ermöglichen in der Schweiz eine praktisch flächendeckende Mobilfunkversorgung. Kehrseite ist die landesweite Zunahme der hochfrequenten Strahlung durch die Antennen. Wie intensiv diese Strahlung ist, hängt von mehreren Faktoren ab, beispielsweise der Sendeleistung, der Menge der übermittelten Daten, der Entfernung und der Dämpfung durch Mauerwerk und Dächer. Aus diesem Grund gibt die Anzahl der Standorte von Mobilfunkanlagen keine direkte Auskunft zur Belastung durch nichtionisierende Strahlung (NIS). Aber die Anzahl Sendestandorte gibt einen Hinweis zur Entwicklung der Mobilfunknetze. Da jede Sendeanlage nur eine begrenzte Menge an Gesprächen und Daten übertragen kann, muss bei steigender Nutzung der mobilen Telekommunikation die Anzahl Sendeanlagen ausgebaut werden.

Bewertung des Zustandes
nicht bewertbar nicht bewertbar
Bewertung der Entwicklung
nicht bewertbar nicht bewertbar
Mobilfunksendeanlagen 2018: 18822 Mobilfunksendeanlagen 2017: 18235 Mobilfunksendeanlagen 2016: 18021 Mobilfunksendeanlagen 2015: 18868 Mobilfunksendeanlagen 2014: 16650 Mobilfunksendeanlagen 2013: 16078 Mobilfunksendeanlagen 2012: 15683 Mobilfunksendeanlagen 2011: 14876 Mobilfunksendeanlagen 2010: 14280 Mobilfunksendeanlagen 2009: 12303 Mobilfunksendeanlagen 2008: 12039 Mobilfunksendeanlagen 2007: 11140 Mobilfunksendeanlagen 2006: 10459 Mobilfunksendeanlagen 2005: 10136 Mobilfunksendeanlagen 2004: 9617 Mobilfunksendeanlagen 2003: 8558 Mobilfunksendeanlagen 2002: 7200 Mobilfunksendeanlagen 2001: 5949 Mobilfunksendeanlagen 2000: 5280 Mobilfunksendeanlagen 1999: 2844

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAKOM
Kommentar

Seit dem Jahr 1999 hat sich die Anzahl der Mobilfunksendeanlagen mehr als versechsfacht, und nach wie vor werden die Mobilfunknetze mit neuen Sendeanlagen ausgebaut, da jede Sendeanlage in ihrer Kapazität begrenzt ist.

Da die Anzahl Sendeanlagen allein wenig über die Elektrosmogbelastung der Umwelt aussagt, wird der Indikator nicht bewertet. Die Elektrosmogbelastung hängt wesentlich von den oben genannten Faktoren ab.

Internationaler Vergleich

Ein Vergleich der Anzahl Anlagen macht wegen der unterschiedlichen Grösse der Länder keinen Sinn.

Methode

Daten werden von Mobilfunkbetreibern ans BAKOM geliefert.

 
Zuletzt aktualisiert am: 06.11.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-elektrosmog/elektrosmog--daten--indikatoren-und-karten/elektrosmog--indikatoren/indikator-elektrosmog.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9TkkwMDMmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html