Indikator Elektrosmog

Stromübertragung

Wo Elektrizität erzeugt, transportiert und genutzt wird, entstehen als unvermeidliche Nebenprodukte elektrische und magnetische Felder. Je höher die Stromstärke und Spannung und je kleiner der Abstand zu den Strom führenden Anlagen, desto grösser sind diese Felder. Im Bereich der Stromversorgung treten die stärksten Belastungen in unmittelbarer Nähe von Transformatorenstationen und Hochspannungsleitungen auf. Dabei ist die Magnetfeldbelastung im Nahbereich einer Hochspannungsleitung proportional zum übertragenen Strom. D.h. je mehr Strom übertragen wird, desto grösser ist auch die Magnetfeldbelastung.

Bewertung des Zustandes
nicht bewertbar nicht bewertbar
Bewertung der Entwicklung
nicht bewertbar nicht bewertbar
Stromverbrauch 2017: 58483 Stromverbrauch 2016: 58239 Stromverbrauch 2015: 58246 Stromverbrauch 2014: 57466 Stromverbrauch 2013: 59323 Stromverbrauch 2012: 58973 Stromverbrauch 2011: 58599 Stromverbrauch 2010: 59785 Stromverbrauch 2009: 57494 Stromverbrauch 2008: 58729 Stromverbrauch 2007: 57432 Stromverbrauch 2006: 57782 Stromverbrauch 2005: 57330 Stromverbrauch 2004: 56171 Stromverbrauch 2003: 55122 Stromverbrauch 2002: 54029 Stromverbrauch 2001: 53749 Stromverbrauch 2000: 52373 Stromverbrauch 1999: 51213 Stromverbrauch 1998: 49620 Stromverbrauch 1997: 48612 Stromverbrauch 1996: 48692 Stromverbrauch 1995: 47882 Stromverbrauch 1994: 46897 Stromverbrauch 1993: 47239 Stromverbrauch 1992: 47866 Stromverbrauch 1991: 47586 Stromverbrauch 1990: 46578 Stromverbrauch 1989: 45502 Stromverbrauch 1988: 44327 Stromverbrauch 1987: 43591 Stromverbrauch 1986: 42348 Stromverbrauch 1985: 41321 Stromverbrauch 1984: 39665 Stromverbrauch 1983: 37970 Stromverbrauch 1982: 36731 Stromverbrauch 1981: 36194 Stromverbrauch 1980: 35252 Stromverbrauch 1979: 33766 Stromverbrauch 1978: 32464 Stromverbrauch 1977: 31289 Stromverbrauch 1976: 29903 Stromverbrauch 1975: 28903 Stromverbrauch 1974: 29567 Stromverbrauch 1973: 28774 Stromverbrauch 1972: 27141 Stromverbrauch 1971: 26248 Stromverbrauch 1970: 25087 Stromverbrauch 1969: 23699 Stromverbrauch 1968: 22437 Stromverbrauch 1967: 21527 Stromverbrauch 1966: 20708 Stromverbrauch 1965: 20221 Stromverbrauch 1964: 19346 Stromverbrauch 1963: 18483 Stromverbrauch 1962: 17716 Stromverbrauch 1961: 16741 Stromverbrauch 1960: 15891 Stromübertragung* 2017: 97983 Stromübertragung* 2016: 95712 Stromübertragung* 2015: 99990 Stromübertragung* 2014: 98163 Stromübertragung* 2013: 98186 Stromübertragung* 2012: 99568 Stromübertragung* 2011: 97705 Stromübertragung* 2010: 99653 Stromübertragung* 2009: 97862 Stromübertragung* 2008: 98568 Stromübertragung* 2007: 100734 Stromübertragung* 2006: 95944 Stromübertragung* 2005: 96264 Stromübertragung* 2004: 90579 Stromübertragung* 2003: 95350 Stromübertragung* 2002: 92811 Stromübertragung* 2001: 94270 Stromübertragung* 2000: 89678 Stromübertragung* 1999: 86999 Stromübertragung* 1998: 82935 Stromübertragung* 1997: 79829 Stromübertragung* 1996: 76607 Stromübertragung* 1995: 78257 Stromübertragung* 1994: 78640 Stromübertragung* 1993: 77647 Stromübertragung* 1992: 75481 Stromübertragung* 1991: 73914 Stromübertragung* 1990: 73133 Stromübertragung* 1989: 75043 Stromübertragung* 1988: 74070 Stromübertragung* 1987: 70871 Stromübertragung* 1986: 70392 Stromübertragung* 1985: 70406 Stromübertragung* 1984: 65458 Stromübertragung* 1983: 62968 Stromübertragung* 1982: 61326 Stromübertragung* 1981: 61354 Stromübertragung* 1980: 58109 Stromübertragung* 1979: 54419 Stromübertragung* 1978: 50003 Stromübertragung* 1977: 50949 Stromübertragung* 1976: 43420 Stromübertragung* 1975: 47629 Stromübertragung* 1974: 43684 Stromübertragung* 1973: 44173 Stromübertragung* 1972: 40145 Stromübertragung* 1971: 38460 Stromübertragung* 1970: 38480 Stromübertragung* 1969: 34572 Stromübertragung* 1968: 33122 Stromübertragung* 1967: 32830 Stromübertragung* 1966: 30027 Stromübertragung* 1965: 28131 Stromübertragung* 1964: 26621 Stromübertragung* 1963: 26222 Stromübertragung* 1962: 24601 Stromübertragung* 1961: 23230 Stromübertragung* 1960: 21978
*bis 1990: Landeserzeugung + Einfuhr; seit 1990: Landeserzeugung + physikalische Einfuhr

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BFE: Schweizerische Energiestatistik
Kommentar

Durch den intensivieren Handel auf den liberalisierten Strommärkten nimmt die übertragene Strommenge stärker zu als der Stromverbrauch: Während die übertragene Strommenge in den letzten fünfzig Jahren um den Faktor 4.4 gestiegen ist, hat sich der Stromverbrauch im gleichen Zeitraum nur um den Faktor 3.6 erhöht. Die damit einhergehende stärkere Auslastung der bestehenden Stromnetze ist gleichbedeutend mit mehr Elektrosmog im Nahbereich. Detaillierte Erhebungen zur Belastung der dort lebenden Bevölkerung fehlen jedoch. Aus diesem Grund können Zustand und Entwicklung nicht bewertet werden.

Internationaler Vergleich

Ein Vergleich der absoluten Zahlen ergibt wegen der unterschiedlichen Grösse in Fläche und der unterschiedlichen Bevölkerungszahl der Länder keinen Sinn.

Methode

Die Stromübertragung setzt sich zusammen aus dem im Inland erzeugten Strom (Landeserzeugung, inkl. Pumpspeicherwerke) und dem importierten Strom (Einfuhr, seit 1990 physikalische Einfuhr). Die Daten stammen aus der jährlich publizierten Schweizerischen Elektrizitätsstatistik des Bundesamts für Energie BFE.

 
Zuletzt aktualisiert am: 13.11.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-elektrosmog/elektrosmog--daten--indikatoren-und-karten/elektrosmog--indikatoren/indikator-elektrosmog.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9TkkwMTQmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html