Indikator Klima

CO2-Emissionen aus Brenn- und Treibstoffen

Kohlendioxid (CO2) ist das bedeutendste vom Menschen verursachte Treibhausgas. Es entsteht vor allem bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern. Dies sind hauptsächlich Heizöl und Erdgas (Brennstoffe) sowie Benzin und Diesel (Treibstoffe).

Bewertung des Zustandes
mittelmässig mittelmässig
Bewertung der Entwicklung
unbefriedigend unbefriedigend
CO2 Emissionen

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2022: 120 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2021: 96 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2020: 96 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2019: 96 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2018: 96 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2017: 84 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2016: 84 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2015: 60 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2014: 60 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2013: 36 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2012: 36 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2011: 36 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2010: 36 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2009: 12 Höhe der CO2-Abgabe auf fossilen Brennstoffen 2008: 12

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Kommentar

Die CO2-Abgabe auf fossile Brennstoffe ist ein wichtiges Instrument zur Erreichung der international und national festgelegten Emissionsziele. Der Abgabesatz der CO2-Abgabe wird erhöht, falls die witterungsbereinigten CO2-Emissionen aus Brennstoffen die festgelegten Schwellenwerte übersteigen. So stieg der Abgabesatz ab Januar 2014 von 36 auf 60 Franken je Tonne CO2, ab Januar 2016 auf 84 Franken je Tonne CO2, ab Januar 2018 auf 96 Franken je Tonne CO2 und ab Januar 2022 auf 120 Franken je Tonne CO2. Zurzeit sieht die Gesetzgebung keine weitere Erhöhung der CO2-Abgabe vor.

Die Emissionen aus Brennstoffen sind witterungsbereinigt 2021 erneut zurückgegangen. Gegenüber 1990 lagen diese Emissionen 32.8 Prozent tiefer, die Verminderung gegenüber dem Vorjahr betrug 2.3 Prozent. Die Abnahme ist grösstenteils auf die bessere Energieeffizienz von Gebäuden und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen zurückzuführen.

Im Jahr 2021 ist der CO2-Ausstoss aus Treibstoffen gegenüber dem Vorjahr um 1.5 Prozent gestiegen. Die Emissionen lagen aber noch deutlich unter dem Wert von 2019, vor der COVID-19-Pandemie. Gegenüber dem Ausgangsjahr 1990 sind die Emissionen gesamthaft um 4.2 Prozent gesunken. Dass die Emissionen nicht stärker angestiegen sind, liegt neben der Pandemie auch am wachsenden Anteil der Elektromobilität am Strassenverkehr.

Der Zustand wird als mittelmässig und die Entwicklung als unbefriedigend bewertet.

Internationaler Vergleich

Die CO2-Emissionen gemäss CO2-Statistik bilden eine Teilmenge der im CO2-Gesetz, im Kyoto-Protokoll und im Rahmen des Übereinkommens von Paris rapportierten Treibhausgasemissionen. Für einen internationalen Vergleich siehe Indikator «Treibhausgasemissionen pro Kopf».

Methode

Die hier aufgeführten energiebedingten CO2-Emissionen gemäss CO2-Statistik decken alle CO2-Emissionen aus Treibstoffen, sowie die für die CO2-Abgabe relevanten CO2-Emissionen aus Brennstoffen, witterungsbereinigt, ab.

Die energiebedingten CO2-Emissionen gemäss CO2-Statistik erhält man durch Aufsummieren der Einzelemissionen der fossilen Treib- und Brennstoffe. Diese berechnen sich nach der Formel: Emission = Jahresleistung * Emissionsfaktor. Die Jahresleistung (Aktivitätsrate) gibt das Ausmass einer Tätigkeit an, hier den jährlichen Verbrauch eines Brennstoffs (z. B. Heizöl, Erdgas) oder Treibstoffs (z. B. Diesel, Benzin, Kerosin, Flugbenzin). Brennstoffemissionen werden bei dieser Berechnung anhand der Gradtage und der Sonneneinstrahlung bereinigt, um den Einfluss von Witterungsschwankungen auszugleichen. Datenquelle: Schweizerische Gesamtenergiestatistik (Bundesamt für Energie).

Bei methodischen Änderungen, verbesserter Ausgangsdatenlage oder der rückwirkenden Korrektur von Fehlern erfolgt eine Neuberechnung der gesamten Zeitreihe.

 
Zuletzt aktualisiert am: 11.07.2022

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-klima/klima--daten--indikatoren-und-karten/klima--indikatoren/indikator-klima.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9S0wwMDEmbG5nPWRlJlBhZ2U9aHR0/cHMlM2ElMmYlMmZ3d3cuYmFmdS5hZG1pbi5jaCUyZmJhZnUlMm/ZkZWZyaXRlbiUyZmhvbWUlMmZ0aGVtZW4lMmZ0aGVtYS10cmFl/Z2Vyc2VpdGUlMmZ0cmFlZ2Vyc2VpdGUtLWRhdGVuLS1pbmRpa2/F0b3Jlbi11bmQta2FydGVuJTJmdHJhZWdlcnNlaXRlLS1pbmRp/a2F0b3JlbiUyZmluZGlrYXRvci10cmFlZ2Vyc2VpdGUucHQuaH/RtbCZTdWJqPU4=.html