Indikator Wasser

Grundwassertemperatur

Die Grundwassertemperatur ist eine wesentliche Eigenschaft des Grundwassers und ein wichtiger Einflussfaktor auf dessen hydrochemischen und biologischen Zustand. Sie hat Auswirkungen auf den Anteil an gelöstem Sauerstoff im Wasser sowie den Grad der Mineralisierung. Mit höherer Temperatur kann zudem die mikrobielle Aktivität im Grundwasser – ein Indikator für die Grundwasserqualität – ansteigen. Die Beobachtung der Entwicklung der Grundwassertemperatur ist insbesondere vor dem Hintergrund der Klimaänderung von Bedeutung.

Bewertung des Zustandes
nicht bewertbar nicht bewertbar
Bewertung der Entwicklung
nicht bewertbar nicht bewertbar
Tief 2018: 3.26086956521739 Normal 2018: 51.0869565217391 Hoch 2018: 45.6521739130435 Tief 2017: 10.3448275862069 Normal 2017: 62.0689655172414 Hoch 2017: 27.5862068965517 Tief 2016: 13.6363636363636 Normal 2016: 55.6818181818182 Hoch 2016: 30.6818181818182 Tief 2015: 3.79746835443038 Normal 2015: 65.8227848101266 Hoch 2015: 30.379746835443 Tief 2014: 13.9240506329114 Normal 2014: 78.4810126582278 Hoch 2014: 7.59493670886076 Tief 2013: 11.3924050632911 Normal 2013: 82.2784810126582 Hoch 2013: 6.32911392405063 Tief 2012: 7.59493670886076 Normal 2012: 81.0126582278481 Hoch 2012: 11.3924050632911 Tief 2011: 5.12820512820513 Normal 2011: 87.1794871794872 Hoch 2011: 7.69230769230769 Tief 2010: 15.5844155844156 Normal 2010: 79.2207792207792 Hoch 2010: 5.19480519480519 Tief 2009: 13.8888888888889 Normal 2009: 80.5555555555556 Hoch 2009: 5.55555555555556 Tief 2008: 9.375 Normal 2008: 78.125 Hoch 2008: 12.5 Tief 2007: 11.6666666666667 Normal 2007: 71.6666666666667 Hoch 2007: 16.6666666666667 Tief 2006: 43.1034482758621 Normal 2006: 51.7241379310345 Hoch 2006: 5.17241379310345 Tief 2005: 18.75 Normal 2005: 66.6666666666667 Hoch 2005: 14.5833333333333 Tief 2004: 18.4210526315789 Normal 2004: 63.1578947368421 Hoch 2004: 18.4210526315789 Tief 2003: 4 Normal 2003: 84 Hoch 2003: 12 Tief 2002: 0 Normal 2002: 92.3076923076923 Hoch 2002: 7.69230769230769 Tief 2001: 0 Normal 2001: 90 Hoch 2001: 10 Tief 2000: 9.09090909090909 Normal 2000: 90.9090909090909 Hoch 2000: 0
Prozentsatz von Messstellen, an denen im jeweiligen Jahr tiefe, normale und hohe Grundwassertemperaturen vorlagen.

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BAFU
Kommentar

Im langjährigen Vergleich stellen die Jahre 2015 bis 2018 eine Periode mit eher höheren Grundwassertemperaturen dar. Im Jahr 2018 waren an gut jeder zweiten Messstelle hohe Grundwassertemperaturen zu verzeichnen. Derzeit ist jedoch noch keine einheitliche Tendenz bei der Grundwassertemperatur ersichtlich. Mehrjährige Perioden mit tiefen bzw. hohen Grundwassertemperaturen lösen sich mit einer gewissen Regelmässigkeit ab. Deshalb wird der Indikator aktuell nicht bewertet.

Gemäss den Klimaszenarien CH2018 ist langfristig davon auszugehen, dass die Häufigkeit, Länge und Intensität von Hitzeperioden zunehmen werden. Auch direkte anthropogene Einflüsse, wie z.B. durch Infrastrukturen oder durch thermische Nutzung des Untergrundes, können die Grundwassertemperatur regional beeinflussen. Tendenziell ist langfristig eine leichte Zunahme der Grundwassertemperaturen im Sinne des Indikators zu erwarten.

Internationaler Vergleich

Es gibt momentan keinen einheitlichen Indikator in internationalen Indikatorensystemen z.B. der EUA. In einzelnen Ländern werden derzeit vergleichbare Ansätze verfolgt (z.B. Österreich).

Methode

Der Indikator gibt im Jahresvergleich einen landesweiten Überblick zum Auftreten von tiefen, normalen und hohen Grundwassertemperaturen.

An den Messstellen der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA, Modul QUANT (rund 50 Bundesmessstellen und 50 kantonale Messstellen), wird dazu die Grundwassertemperatur kontinuierlich erhoben. Der Indikator beruht auf der Berechnung des Prozentsatzes der jährlichen Anzahl von Messstellen mit tiefen, normalen und hohen Grundwassertemperaturen. Dazu wird an jeder einzelnen Messstelle das Jahresmittel der Temperatur bestimmt und mit dem entsprechenden 10. bzw. 90. Perzentil aus 20 Beobachtungsjahren verglichen. Liegt das Jahresmittel unterhalb des 10. Perzentils der 20 zurückliegenden Beobachtungsjahre, dann werden die Grundwassertemperatur-Verhältnisse als tief bezeichnet, liegt es über dem 90. Perzentil, dann werden sie als hoch bezeichnet. Normale Grundwassertemperatur-Verhältnisse liegen bei einem Jahresmittel zwischen dem 10. und 90. Perzentil vor.

 
Zuletzt aktualisiert am: 30.03.2020

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-wasser/wasser--daten--indikatoren-und-karten/wasser--indikatoren/indikator-wasser.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9V1MwNTAmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html