Naturgefahren: Instrumente und Methoden

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der vom BAFU zum Thema Naturgefahren zur Verfügung gestellten Instrumente und Methoden.

Instrumente 


EconoMe

Mit dem Online-Tool EconoMe wird die Zweckmässigkeitsbeurteilung von Einzelprojekten erleichtert und die Vergleichbarkeit von verschiedenen Projektvarianten im Sinne eines effizienten Mitteleinsatzes ermöglicht.

Im Rahmen des Planungsverfahrens, spätestens aber auf Stufe Bauprojekt, muss der Kanton den Nachweis der Wirkung (Risikoreduktion) und der Wirtschaftlichkeit des Projektes (Nutzen-Kosten-Verhältnis) erbringen. Das BAFU hat dazu das Berechnungsprogramm EconoMe entwickelt, welches für die Beurteilung von Einzelprojekten obligatorisch ist.
EconoMe

Für Schutzbautenprojekte im Grundangebot von NFA sind Wirkung und Wirtschaftlichkeit ebenfalls nachzuweisen. Der Kanton ist bei der Wahl des dafür geeigneten Instrumentes frei; für Neubauten wird EconoMe empfohlen.

RiskPlan

Mit RiskPlan lassen sich die kollektiven Risiken durch beliebige Gefährdungen wie z.B. Hochwasser, Erdbeben, Hitzewelle, Stromausfall, Gefahrgutunfall oder Epidemie in einer Region erfassen, quantitativ bewerten und darstellen. Zudem können mit RiskPlan Massnahmen zur Reduktion der erfassten Risiken bezüglich ihrer Kostenwirksamkeit untersucht werden.
RiskPlan

Methoden


Risikomanagement 

Publikationen aus dem Bereich Risikomanagement


Geländeanalyse und Ereignisdokumentation

Karte der Phänomene
Naturereigniskataster StorMe


Wirkungsbeurteilung von technischen Massnahmen / Methode PROTECT

Nationale Plattform Naturgefahren PLANAT: PROTECT
Biologische Massnahmen


Qualitätsanforderungen an die Schutzwaldpflege / NaiS

Schutzwald

 

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 05.11.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/naturgefahren/zustand/naturgefahren--instrumente-und-methoden.html