Validierung und Verifizierung von Projekten und Programmen zur Emissionsverminderung im Inland

UV-2001-D_VVS-KOP
Jahr 2020
Seiten 43
Nummer UV-2001-D
Hrsg. Bundesamt für Umwelt BAFU
Reihe Umwelt-Vollzug

Ein Modul der Mitteilung des BAFU als Vollzugsbehörde zur CO2-Verordnung. 1. Ausgabe, Januar 2020.

Hersteller und Importeure fossiler Treibstoffe sowie Betreiber fossilthermischer Kraftwerke sind gemäss CO2-Gesetz dazu verpflichtet, einen Teil der verursachten CO2-Emissionen ganz, respektive teilweise, durch Massnahmen im Inland zu kompensieren. Zur Erfüllung dieser Pflicht können Projekte oder Programme zur Emissionsverminderung im Inland durchgeführt werden. Die vom BAFU zugelassenen Validierungs- und Verifizierungsstellen überprüfen, ob ein Projekt oder Programm die Anforderungen der CO2-Verordnung erfüllt. Sie erstellen im Anschluss an eine umfassende Überprüfung eine Empfehlung zuhanden der Geschäftsstelle Kompensation. Bei der Validierung wird geprüft, ob das Projekt oder Programm geeignet ist zur Emissionsverminderung im Inland. Im Rahmen der periodisch erfolgenden Verifizierungen wird sodann geprüft, ob die Emissionsverminderungen aus einem Projekt oder Programm den Anforderungen aus der Projekt- oder Programmbeschreibung genügen. Dies dient dem BAFU als Grundlage für die Ausstellung von Bescheinigungen oder die Anrechnung der Emissionsverminderungen an die Kompensationspflicht.


Validierung und Verifizierung von Projekten und Programmen zur Emissionsverminderung im Inland (PDF, 863 kB, 31.01.2020)

Anhänge

Keine gedruckte Fassung vorhanden.

Übersicht

Frühere Versionen

Kontakt
Letzte Änderung 31.01.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-klima/klima--publikationen-und-studien/publikationen-klima/validierung-und-verifizierung-von-projekten-und-programmen-zur-emissionsverminderung-im-inland.html