Ergebnisse «Sensibilisierung Bevölkerung und institutioneller Bauherren»

Um Verständnis für eine intensivere Holznutzung in der Schweiz zu schaffen, muss die Bevölkerung besser über die Zusammenhänge informiert sein.

Viele Schweizerinnen und Schweizer sind der Meinung, dass die Holznutzung für die Wirtschaft wichtig ist. Allerdings schätzt die Hälfte der Bevölkerung ihr Wissen dazu als ungenügend ein. Die Bevölkerung soll für Schweizer Holz sensibilisiert werden. Auch regionale Projekte können zum Verständnis beitragen.

Um institutionelle Bauherren für den Einsatz von Holz als Baustoff und Energieträger zu gewinnen, braucht die Holzbranche überzeugende Ausstrahlung.

Resultate abgeschlossener Projekte

Titel: Limbisches System Schweizer Holz
Umsetzung: Forvisions, Sandra Czeczelitz, Wien
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Mithilfe verfügbarer Modelle der Limbischen Methode wurde eine Analyse für Schweizer Holz erstellt. Die Grundlagen sind ergänzende Insights, um die «Bevölkerung» gezielter ansprechen zu können. Mit «Schweizer Holz» werden folgende Werte verbunden: Natur sowie Heimat, gefolgt von Kreativität und Qualität, zudem Tradition und Vertrauen.


Titel: Personas und Insights der Kernzielgruppen Schweizer Holz
Umsetzung: Forvisions, Sandra Czeczelitz, Wien mit der Projektleitung «Initiative Schweizer Holz»
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Die dargestellten «Personas» stellen die repräsentativen Personen der Zielgruppe dar. Grundlage sind die drei definierten Limbischen Typen auf Basis einer vorangegangenen Limbischen Analyse. «Insights entsprechen dem Verhalten des Kunden oder umfassen das Verständnis für die Kundschaft. «Personas» wie «Insights» wurden sowohl zu «Schweizer Holz» als auch zu «Pains and Needs» entwickelt.


Titel: Unterstützung Initiative CH Holz
Umsetzung: Andreas Bernasconi, Büro Pan Bern AG, 3001 Bern
Dauer: 2014-2017
Kurzbeschrieb: Das übergeordnete Ziel war es, die Dachmarke Schweizer Holz in der Öffentlichkeit wie auch bei den wichtigsten Zielgruppen langfristig zu verankern. Dies in einem transparenten und sowohl in der Wald- wie auch in der Holzbranche breit abgestützten Prozess. Gegenstand des Mandates waren diverse Supportmassnahmen u.a. mittels Moderation, Konzeptentwicklung, etc.. Drei grössere Events wurden durchgeführt und das Konzept einer Wirkungsanalyse wurde erarbeitet. Am 10. Januar 2017 startete die Kampagne #WOODVETIA erfolgreich mit einer Avant-Première. 


Titel: Holzenergie Schweiz: Information, Beratung, Weiterbildung
Umsetzung: Holzenergie Schweiz, Christoph Aeschbacher, Andreas Keel, Zürich
Dauer: 2016
Kurzbeschrieb: Holzenergie Schweiz hat in der Berichtsperiode von Januar bis Ende 2016 produkteneutrale Informationen und Beratungen zum Thema Holzenergie angeboten. In der ersten Jahreshälfte ging es insbesondere um die Aufarbeitung von Grundlageninformationen, in der zweiten Jahreshälfte stand unter der Leitung des neuen Geschäftsführers die Umsetzung im Vordergrund.


Titel: Wissenstransfer in der Südschweiz
Umsetzung: Federlegno, Danilo Piccioli, Rivera
Dauer: 2014 - 2016
Kurzbeschrieb: Das Projekt Wissenstransfer umfasst die Promotion von Holz und Schweizer Holz im Bauwesen, die Stärkung der Wertschöpfungskette Holz sowie Information und Beratung.

Federlegno (PDF, 2 MB, 28.02.2017)Rapporto annuale 2016


Titel: Sensibilisierung Institutioneller und Bauherren: Übersicht abgeschlossene Projekte und Fokussierung für 2017 bis 2020
Umsetzung: Birgit Neubauer-Letsch, Berner Fachhochschule Architektur Holz und Bau, 2504 Biel
Dauer: 2016
Kurzbeschrieb: Das Team von Birgit Neubauer-Letsch erarbeitete eine Übersicht von Projekten, welche in den letzten 4 Jahren die Sensibilisierung Institutioneller Bauherren zum Thema hatte. Dies ermöglicht Interessierten einen schnellen Zugang zu Vorstudien und den bereits vorliegenden, zahlreichen Informationen. Eine Matrix im Anhang verhilft künftig Gesuche nach Themen, Aktivitäten und Zielgruppen einzuordnen.


Titel: Redaktion von 6 Fachartikeln zu Wald und Holzwirtschaft
Umsetzung: ecotext, Susan Glättli, 3012 Bern
Dauer: 2014-2016
Kurzbeschrieb: Artikelserie in Fachzeitschriften für Raumplanung, Landwirtschaft und Gemeinden über die Verwendung von Schweizer Holz im Hochbau.

Der Werkhof wächst in 45 Minuten nach (PDF, 1 MB, 17.02.2017)kommunalmagazin.ch Nr. 6 Dezember/Januar 2016/17

Verdichten mit Holz - Mit Holz in die Höhe (PDF, 934 kB, 28.06.2016)«Collage» 3/2016 - Zeitschrift für RaumplanerInnen

Wo ein Wille ist, ist auch ein Holzweg (PDF, 861 kB, 12.12.2014)Kommunalmagazin Nr. 6 Dezember/Januar 2014/15


Titel: Sensibilisierung Institutioneller Bauherrn durch TEC21 und Wüest&Partner
Umsetzung: Wüest & Partner, Meier und Selberherr; Espazium, Schober, Solt, Fischer
Dauer: 2015 - 2016
Kurzbeschrieb: Wüest & Partner sowie der Schweizer Verlag espazium mit seinen Fachzeitschriften TEC21, TRACES und Archi und dem Internetportal espazium.ch setzten sich ergänzende Kommunikationsmassnahmen des Zukunftsthemas «Stadt aus Holz» um. Das Thema wurde medial in den drei Landessprachen aufbereitet sowie in zwei Sonderheften publiziert. Zudem wurde eine Veranstaltungsreihe mit zwei Events in Zürich und einem Anlass in Genf organisiert.


Titel: Leuchtturm Horw
Umsetzung: Dieter Geissbühler, Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Horw
Dauer: 2015 - 2016
Kurzbeschrieb: Ein Leuchtturm aus Schweizer Holz wurde als Zeichen des Kulturprojektes Halbinsel der Gemeinde Horw in enger Zusammenarbeit von Architekturstudierenden und lernenden Zimmerleuten geplant und umgesetzt.

Leuchtturm Horw

Titel: Sensibilisierung Institutioneller Bauherren (IBH) mittels Website Wiki Holzbau
Umsetzung: Melanie Brunner, Pro Holz Luzern
Dauer: 2015 - 2016
Kurzbeschrieb: Im Rahmen des Vorprojektes wurde ein Workshop mit Experten durchgeführt. Darauf basierend wurde ein Pflichtenheft erstellt, welches darlegt, wie Institutionelle Bauherren für Holzbau sensibilisiert werden können. Das Projekt fokussierte dabei auf das Erstellen einer Website als Informationsplattform.


Titel: Frankenstärke Sofortmassnahmen
Umsetzung: Christoph Starck, Lignum Zürich
Dauer: 2015 - 2016
Kurzbeschrieb: Kommunikations-Massnahmen zu Gunsten von Holz und Holzprodukten aus Schweizer Wäldern. Sensibilisierung der öffentlichen Hand für Schweizer Holz; Unabhängige Kontrolle des Herkunftszeichen Schweizer Holz HSH; Promotoren in der West- und Deutschschweiz. Realisierung der Website HSH sowie weitere Kommunikations-Aktivitäten.


Titel: Transfert de connaissance en Suisse romande
Umsetzung: Markus Mooser et Daniel Ingold, Cedotec, Lausanne
Dauer: 2013 - 2016
Kurzbeschrieb: communication pour le compte de la filière du bois ; soutien technique et logistique auprès des associations et des professionnels ; informations par la permanence téléphonique gratuite et participation à des manifestations en qualité de conférencier.


Titel: Customer Journey bei privaten und institutionellen Bauherrschaften
Umsetzung: Stefan Gürtler, FHNW, Olten
Dauer: Oktober 2015 - März 2016
Kurzbeschrieb: Es gab zwei Workshops mit Experten. Diese deckten private und institutionelle Bauherrschaften ab. Mit den Resultaten kann künftig gezielt für den Bau mit Schweizer Holz sensibilisiert werden.


Titel: Institutionelle Investoren Schweiz: Customer Journey
Umsetzung: Wüest & Partner AG, Julia Selberherr und Stefan Meier, Zürich
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Die Customer Journey als «Reise des Kunden» ist ein Begriff aus dem Marketing und bezeichnet die einzelnen Phasen, die ein Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Produktes entscheidet. In vorliegender Arbeit ging es um Institutionelle Bauherren als Kunden von Schweizer Holzbauten.


Titel: Holzenergie Schweiz: Information, Beratung, Weiterbildung
Umsetzung: Holzenergie Schweiz, Christoph Aeschbacher, 8005 Zürich
Dauer: 2014 - 2015
Kurzbeschrieb: Produkteneutrale Informationen, Beratungen und Weiterbildung für ein breites Zielpublikum.


Titel: WoodWisdom Midterm Seminar
Umsetzung: S-Win, Thomas Näher, 8008 Zürich
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Am 14. und 15. September 2015 fand an der Empa ein internationales Seminar statt. Informiert wurde über 23 internationale Projekte entlang der Wertschöpfungskette Forst/Holz.


Titel: Wood feeds and talks - Innovative applications of wood  
Umsetzung: Pan Bern AG, Andreas Bernasconi und Marlén Gubsch, Bern
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Side-Event zu innovativen Holzapplikationen aus der Schweiz am 3.11.2015 anlässlich der Europäischen Waldwoche in Engelberg. Zu jeder Präsentation wurde ein kulinarischer Gang mit Bezug zu Holz oder Wald serviert.


Titel: Jugendherberge Saas-Fee - Wellnesshostel4000
Umsetzung: Schweizerische Stiftung für Sozialtourismus, René Dobler
Dauer: 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015.
Kurzbeschrieb: Die Jugi Saas Fee ist der erste 5 geschossige Hotelbau der Schweiz, wo die revidierten Brandschutzvorschriften von 2015 bereits zur Anwendung kamen. Kommunikations-Massnahmen, so die Publikation «ein Pionierbau für die Alpen» wurden mit diesem Projekt unterstützt.

Erster fünfgeschossiger Hotelbau aus Holz (PDF, 532 kB, 09.10.2015)Artikel in der Schweizer Holz-Zeitung vom 23.04.2015


Titel: Zielpositionierung Schweizer Holz
Umsetzung: Forvisions und Initiative Schweizer Holz
Dauer: 2015
Kurzbeschrieb: Für eine tragfähige geschlossene Kommunikation von Schweizer Holz mit der Bevölkerung, wurde gemeinsam mit dem Netzwerk «Initiative Schweizer Holz» eine Leitlinie entwickelt. Die Zielpositionierung unterstützt die erfolgreiche Marken und Marktpositionierung von Schweizer Holz und dient als Grundlage für künftige Kommunikations-Massnahmen im Rahmen der Initiative.


Titel: Holz: erneuerbarer Rohstoff mit Potenzial
Umsetzung: aee SUISSE, Agentur für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Stefan Batzli
Dauer: Oktober 2013 bis Juni 2015
Kurzbeschrieb: Die in deutscher und französischer Sprache erhältliche Fokusbroschüre «Holz: erneuerbare Ressource mit Potenzial» informiert über die bauliche wie die energetische Nutzung von Holz.


Titel: Academia Vivian - Waldhütte Cadi
Umsetzung: Forstbetriebe und Gemeinden der Cadi, 7184 Curaglia, Peter Binz
Dauer: 2013-14
Kurzbeschrieb: Die Initianten des Projektes Academia Vivian setzten sich zum Ziel, nicht nur regionale Wertschöpfung zu propagieren, sondern sie auch umzusetzen. So planten und realisierten sie das regionale Waldschulzimmer Academia Vivian. Der Bau erinnert an einen Baumstamm, wie der Sturm Vivian 1990 zahlreiche Bäume in der Survelva zu Boden warf. Für das Waldschulzimmer wurde regionales Holz in der Region eingeschnitten und verarbeitet. 


Titel: Imagewandel Baustoff Holz
Umsetzung: Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Technik, Felix Nussbaum
Dauer: 2014 - 2015
Kurzbeschrieb: Eine Textanalyse zum Baustoff Holz in acht Schweizer Printmedien über einen Zeitraum von über hundert Jahren und ein Vergleich zur Berichterstattung von Beton.


Titel: Holz Stoff oder Form - Transformationen einer Konstruktionslogik
Umsetzung: ETH Zürich, D-ARCH, Prof. Dr.Joseph Schwartz und Dr. Mario Rinke
Dauer: 2013 - 2014
Kurzbeschrieb: Über die industriellen Möglichkeiten hinaus wurden die Grenzen und Chancen des neuen synthetischen Holzstoffs im Vergleich zum reinen Naturmaterial untersucht. Es wurden Fragen gestellt nach einer neuen Logik der Holzbauweise in Form und Konstruktion. Beiträge von Vertretern aus Architektur, Handwerk, Ingenieurwesen, Kunst, Kunstgeschichte, Philosophie und Anthropologie wurden in einem Sammelband publiziert und an einer einer öffentlichen Tagung vorgestellt und diskutiert.


Titel: Le Vent de l'Ouest pour le bois Suisse
Umsetzung: Büro Pan, Bern
Dauer: Sommer bis Herbst 2014
Kurzbeschrieb: An einem Atelier wurden Inputs gesammelt für eine breit abgestützte Sensibilisierungskampagne für Schweizer Holz.


Titel: bois et réhabilitation de l'enveloppe - rénover, isoler, optimiser.
Umsetzung: Markus Mooser, Lucie Mérigeaux, Denis Pflug, Bettina Horsch, Cedotec et EPFL
Dauer: 2012 - 2014
Kurzbeschrieb: L'ouvrage présente, sous forme d'argumentaire, le potentiel technique et énergétique des façades construits en bois.


Titel: Lignatec Aussentüren
Umsetzung: Lignum Holzwirtschaft Schweiz, Zürich
Dauer: 2013 - 2014
Kurzbeschrieb: Basierend auf den Ergebnissen des Teilprojektes "Türen in der Gebäudehülle" entstand ein Lignatec, welches die Projektergebnisse, Anwendungsmatrix mit Anforderungsprofil sowie Systemlösungen gegenüber den Entscheidungsträgern am Bau transportiert. Der Inhalt wurde in enger Abstimmung zur Norm SIA 343 "Türen und Tore" ausgearbeitet. Das Lignatec liegt in deutscher und französischer Sprache vor.

Titel: Sensibilisierung für Holz bei Bevölkerung und Institutionellen Bauherren
Umsetzung: Danielle Fischer, Claire-Lise Suter Thalmann
Dauer: 2013 - 2014
Kurzbeschrieb: Grundlagen und Empfehlungen, welche für die zwei Bezugsgruppen Bevölkerung und institutionelle Bauherren die Richtung für künftige Kommunikationsmassnahmen aufzeigen.

Titel: Veranstaltung zu Smart Density an der Swissbau 2014
Umsetzung: IEU AG - Integrale Kommunikation, Liestal
Dauer: 2013-2014
Kurzbeschrieb: Organisation und Durchführung des Themenanlasses „Smart Density"  an der Swissbau 2014. Auftrittsmöglichkeit u.a. für die Autoren der Publikation „Smart Density" im Umfeld Raumplanung/Architektur/Investoren.

Titel: Kampagne «Stolz auf Schweizer Holz»
Umsetzung:  MAXOMEDIA, 3000 Bern 23
Dauer: 2012-2013
Kurzbeschrieb: Kampagne zur Sensibilisierung und Information der Bevölkerung mit dem Ziel, Verständnis für eine intensivere Waldnutzung zu schaffen. Kernbotschaft: Intensive Holznutzung ist mit einem natürlichen, gesunden Wald vereinbar.

Titel: Dialogplattform Holz (Teilprojekt Lignum Kommunikation 2010-2012)
Umsetzung: Lignum Holzwirtschaft Schweiz, Zürich
Dauer: 2009 - 2012
Kurzbeschrieb: Der Messestand der Lignum hat seit seiner Premiere an der Swissbau 2010 ein gutes Dutzend Mal die Blicke an verschiedensten Messen auf sich gezogen. Es handelt sich um eine Holzskulptur in einer freien Form aus mehrlagigen Massivholzplatten. Die Skulptur macht unmittelbar erfahrbar, welche Möglichkeiten heute in der architektonischen Gestaltung mit Holz liegen.


Titel: WoodAward 
Umsetzung: Verband Schweiz. Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM, Christian Mettler, 8044 Zürich
Dauer: 2011
Kurzbeschrieb: Der VSSM schreibt zu seinem 125 Jahre-Jubiläum 2012 den WoodAward aus, einen nationalen Designwettbewerb. Damit werden hervorragende Leistungen im Produktdesign und der Holzbearbeitung ausgezeichnet.


Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 04.09.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/fachinformationen/strategien-und-massnahmen-des-bundes/aktionsplan-holz/projektuebersicht-und-ergebnisse-des-aktionsplans-holz0/ergebnisse--sensibilisierung-bevoelkerung-und-institutioneller-b.html