Grenzwerte für die Luftbelastung

Immissionsgrenzwerte und kritische Eintragswerte (Critical Loads und Critical Levels) sind auf den langfristigen Schutz von Mensch und Umwelt ausgerichtet. Sie konkretisieren somit das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung im Bereich Luftreinhaltung.

Immissionsgrenzwerte der Luftreinhalte-Verordnung (LRV)

Die Immissionsgrenzwerte wurden vom Bundesrat nach den Kriterien des Umweltschutzgesetzes derart festgelegt, dass bei ihrer Einhaltung Menschen, Tiere, Pflanzen, Böden usw. im allgemeinen vor schädlichen und lästigen Auswirkungen der Luftschadstoffe geschützt sind. Bei Überschreitungen sind die Behörden zu Massnahmen verpflichtet.

Critical Loads und Critical Levels für Luftschadstoffe

Critical Loads und Critical Levels wurden im Rahmen der Konvention über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung (CLRTAP) entwickelt. Sie sind ein Mass für die Empfindlichkeit der Ökosysteme und der menschlichen Gesundheit gegenüber Einträgen und Konzentrationen von Luftschadstoffen. Belastungen oberhalb dieser Grenzen sind auch gemäss Luftreinhalte-Verordnung als übermässige Immissionen zu beurteilen.

Kontakt
Letzte Änderung 08.09.2015

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/luft/fachinformationen/luftqualitaet-in-der-schweiz/grenzwerte-fuer-die-luftbelastung.html