Indikator Luft

Güterverkehr Strasse

Gütertransporte sind für eine funktionierende Wirtschaft nötig, sie sind jedoch mit Lärm, gesundheitsschädigenden Luftschadstoffen und Emissionen von Treibhausgasen verbunden. Verkehrsbauten verbrauchen zudem Flächen und zerschneiden die Landschaft. Die Belastungen lassen sich verringern, wenn die Güter vermehrt auf der Schiene statt auf der Strasse transportiert werden.

Bewertung des Zustandes
schlecht schlecht
Bewertung der Entwicklung
negativ negativ
Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2016: 6504 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2015: 6364 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2014: 6234 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2013: 6117 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2012: 6005 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2011: 5893 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2010: 5727 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2009: 5594 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2008: 5628 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2007: 5567 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2006: 5445 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2005: 5346 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2004: 5296 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2003: 5215 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2002: 5187 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2001: 5192 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 2000: 5230 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1999: 5093 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1998: 4957 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1997: 4859 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1996: 4822 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1995: 4853 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1994: 4777 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1993: 4656 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1992: 4699 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1991: 4682 Fahrzeugleistungen des Güterverkehrs Strasse 1990: 4592

Daten zur Grafik: Excel
Quelle: BFS
Kommentar

Die Fahrleistung der Fahrzeuge für den Gütertransport auf der Strasse hat seit 1990 um etwa 41% zugenommen, nämlich von 4'592 auf 6'504 Mio. km pro Jahr. Während 1980 noch mehr als die Hälfte aller Waren auf der Schiene befördert worden waren, hat sich der Anteil seit Mitte der 90er Jahre bei etwa 39% eingependelt.

Beim Transport von Gütern ist also ein deutlicher Trend zu Strassenfahrzeugen feststellbar. Zudem nimmt auch die so genannte Gütertransportintensität zu. Das bedeutet, dass die Gütertransporte (in Tonnenkilometern) stärker steigen als das Bruttoinlandsprodukt. Für die Produktion von Gütern werden demnach immer mehr Transporte benötigt. Dieser Anstieg kann dadurch erklärt werden, dass die Arbeitsteilung zunimmt, die Güter an immer weniger Orten hergestellt werden und dadurch mehr Wege notwendig sind. In der Tendenz dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen. Daher wird es noch wichtiger, den Güterverkehr in Zukunft vermehrt auf der Schiene abzuwickeln.

Methode

Der Indikator zeigt die Wegstrecke, welche von Transportfahrzeugen auf der Strasse jährlich zurückgelegt wird (in Fahrzeugkilometern). Dabei wird zwischen leichten Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von maximal 3,5 Tonnen und schwereren Lastwagen unterschieden. Es werden sowohl in- als auch ausländische Fahrzeuge berücksichtigt. Die Daten stammen aus der jährlich publizierten Gütervtransportstatistik des Bundesamts für Statistik.

 
Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2018

Weiterführende Informationen

Links

inidkatoren_hirun

Indikatoren

Suche und Liste aller Indikatoren

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-luft/luft--daten--indikatoren-und-karten/luft--indikatoren/indikator-luft.pt.html/aHR0cHM6Ly93d3cuaW5kaWthdG9yZW4uYWRtaW4uY2gvUHVibG/ljL0FlbURldGFpbD9pbmQ9UVUwMDcmbG5nPWRlJlN1Ymo9Tg==.html