B16002 Gesuch um Bewilligung eines Freisetzungsversuchs mit der gebietsfremden Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)

Gesuchseingang publiziert am 8. November 2016

Publikation im BBI:

Gesuchsteller: Agroscope, Institut für Pflanzenbauwissenschaften 

Beschreibung und Herkunft des Organismus:

  • Kirschessigfliege (Drosophila suzukii), ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum stammender Schadorganis-mus im Beeren-, Steinobst- und Weinbau;
  • In der Schweiz etablierte Kirschessigfliegen werden vor Ort gesammelt, im Labor vermehrt und anschliessend in verschiedenen Habitaten (Siedlungen, Hecken, Wälder) freigesetzt. 

Ziele und Zwecke des Versuchs:

  • Erfassung der räumlichen und saisonalen Populationsdynamiken der Kirschessigfliege in der Landschaft;
  • Untersuchung verschiedener Faktoren, welche die räumlich-zeitliche Verteilung der Kirschessigfliegen beeinflussen;
  • Entwicklung und Umsetzung von Lösungsansätzen zur Bekämpfung der Kirschessigfliege unter Berücksichtigung biodiversitätsfördernder Elemente in der Landschaft. 

Orte des Versuchs:

  • Versuchsgelände Agroscope und ZHAW in Wädenswil, Kanton Zürich;
  • Versuchsgelände am Steinobstzentrum Breitenhof, Wintersingen, Kanton Basel-Landschaft. Dauer des Versuchs: 6 Monate, Sommer 2017 bis Winter 2017/201

Bewilligungsverfahren:

  • Das Verfahren richtet sich nach Artikel 17 ff. und 21 ff. der Freisetzungsverordnung vom 10. September 2008 (FrSV, SR 814.911).

Dauer des Versuchs: 6 Monate, Sommer 2017 bis Winter 2017/2018

Bewilligungsverfahren: Das Verfahren richtet sich nach Artikel 17 ff. und 21 ff. der Freisetzungsverordnung vom 10. September 2008 (FrSV, SR 814.911).

Entscheid: 

Kontakt
Letzte Änderung 30.06.2021

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/thema-biotechnologie/biotechnologie--fachinformationen/freisetzungsversuche/freisetzungsversuche-mit-gebietsfremden-wirbellosen-kleintieren/b16002-gesuch-kirschessigfliege.html