Biotechnologie: Fachinformationen

Meldungen und Bewilligungen

Tätigkeiten in geschlossenen Systemen

Tätigkeiten mit gentechnisch veränderten, einschliessungspflichtigen gebietsfremden oder pathogenen Organismen in geschlossenen Systemen.

Freisetzungsversuche

Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderten Organismen, pathogenen Organismen oder gebietsfremden wirbellosen Kleintieren: Rechtliche Grundlagen, Zuständigkeiten, Gesuche und Bewilligungen.

Inverkehrbringen

Inverkehrbringen von GVO, pathogenen Organismen oder gebietsfremden wirbellosen Kleintieren: Rechtliche Grundlagen, Zuständigkeiten, Gesuche und Bewilligungen.

Monitoring gentechnisch veränderter Organismen

Monitoring gentechnisch veränderter Organismen

Das BAFU hat die gesetzliche Aufgabe, ein Monitoring zum Nachweis von gentechnisch veränderten Organsimen (GVO) in der Umwelt aufzubauen. Dazu führt es Erhebungen und gezielte Untersuchungen durch und entwickelt geeignete Methoden, um eine mögliche Gefährdung der Umwelt oder Beeinträchtigung der Biodiversität erkennen zu können.

Internationale Zusammenarbeit

Nagoya-Protokoll

Das Nagoya-Protokoll wurde im Rahmen des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (Convention on Biological Diversity, CBD) ausgehandelt.

Cartagena-Protokoll über die biologische Sicherheit

Das Cartagena-Protokoll ist das erste völkerrechtliche Instrument, das sich ganz gezielt mit Aspekten der Sicherheit von Umwelt und Gesundheit im Zusammenhang mit der Verwendung von gentechnisch veränderten lebenden Organismen befasst.

Kontakt
Letzte Änderung 08.04.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biotechnologie/fachinformationen.html