Holznutzung nimmt im Jahr 2020 wieder Fahrt auf

Neuchâtel, 15.07.2021 - Mit 4,8 Millionen Kubikmetern wurden 2020 insgesamt 4% mehr Holz geerntet als im Vorjahr. Verglichen mit dem Durchschnitt der Jahre 2016–2019 resultierte ein Plus von 1%. Im Energieholzbereich wurde 2020 mehr Hackholz geerntet, während die Entwicklung beim Stückholz rückläufig war. Zudem wurden mehr Laubbäume und weniger Nadelbäume neu gepflanzt. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor.

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten).


Adresse für Rückfragen

Andreas Berger, BFS, Fachsektion Wirtschaftsstruktur und -analysen,
Tel.: +41 58 485 68 20, E-Mail: andreas.berger@bfs.admin.ch

Matthias Biolley, BAFU, Abteilung Wald, Sektion Holz- und Waldwirtschaft,
Tel.: +41 58 485 08 69, E-Mail: matthias.biolley@bafu.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Bundesamt für Umwelt BAFU
http://www.bafu.admin.ch

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/mitteilungen.msg-id-84433.html