Biogene Abfälle aus Industrie und Gewerbe

Im Bereich Industrie und Gewerbe fallen diverse biogene Abfälle an. Dazu gehören Rückstände aus der Lebensmittelverarbeitung, Gastronomieabfälle sowie tierische Nebenprodukte und Fleischverarbeitungsabfälle.

Typische Industrieabfälle, die in grösseren Mengen anfallen, sind zum Beispiel Gärreste, Biertreber oder Obsttrester aus der Alkoholherstellung, Serum, Magermilch oder Sauermolke aus Molkereibetrieben sowie Melasse oder Fruchtwasser aus der Zuckerherstellung und Früchteverarbeitung. Zu den biogenen Industrieabfällen zählen aber auch Glycerin, Papierschlamm, sowie pflanzliche Schlämme aus der Lebensmittelproduktion. Ein ebenfalls nennenswerter Anteil der biogenen Abfälle stammt aus der Fleischverarbeitungsindustrie. Dazu gehören zum Beispiel Tierkörper sowie Schlachtabfälle.

Die Entsorgung der biogenen Abfälle aus dem Bereich Industrie und Gewerbe erfolgt meist durch verschiedene Formen der Vergärung. Das dabei entstehende Biogas ist ein gefragter Energieträger. Von der Vergärung ausgenommen ist ein Teil der tierischen Nebenprodukte, die aus seuchenhygienischen Gründen meist in Kehrichtverbrennungsanlagen entsorgt werden.

Kontakt
Letzte Änderung 10.06.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/abfall/abfallwegweiser-a-z/biogene-abfaelle/abfallarten/biogene-abfaelle-aus-industrie-und-gewerbe.html