Strassenverkehrsmittel als Luftschadstoffquellen

Der Strassenverkehr ist seit Mitte der 1950er-Jahre Hauptverursacher der Stickoxidemissionen und eine bedeutende Quelle von Feinstaub und krebserregendem Dieselruss. Trotz deutlicher Zunahme des Verkehrs sind die Emissionen seit 1990 gesunken. Ermöglicht haben dies technische Neuerungen in den Fahrzeugen. Der Ausstoss von Stickoxiden und Feinstaub ist noch zu hoch.

Stickoxide werden hauptsächlich von Dieselfahrzeugen ausgestossen. Diese sind zudem für hohe Feinstaubmengen verantwortlich, wenn sie nicht über einen Partikelfilter verfügen. Die Kaltstartemissionen der Benzinmotoren (Kohlenwasserstoffe) sind auch heute noch sehr hoch. Auch 2-Takt-Motorräder und Mofas stossen grosse Mengen an Kohlenwasserstoffen aus.

2016 betrugen die Anteile der Emissionen des Strassenverkehrs an den Gesamtemissionen:

  • ca. 50 % bei den Stickoxiden (NOx)
  • ca. 12 % bei den Kohlenwasserstoffen (HC, VOC)
  • ca. 20 % beim Feinstaub (PM10)

Personenwagen als Luftschadstoffquellen

Personenwagen sind eine der grössten Luftschadstoffquellen. Dank strengeren Abgasvorschriften sind die Emissionen gesunken. Probleme bereiten die hohen Emissionen von Stickoxid und Partikeln, vor allem von Dieselantrieben.  

  • Die Stickoxidemissionen haben seit Anfang der 1990er-Jahre abgenommen.
  • Die gesamten Feinstaubemissionen (PM10 aus Auspuff sowie Abrieb und Aufwirbelung) bewegen sich seit 2000 wegen des erhöhten Dieselanteils und steigender Fahrleistungen auf hohem Niveau.
  • Die Emissionen von Kohlenwasserstoff fallen hauptsächlich beim Startvorgang an. Sie haben seit Anfang der 1990er-Jahre stark abgenommen und werden voraussichtlich weiter sinken.

Motorräder und Motorfahrräder als Luftschadstoffquellen

Motorräder tragen trotz geringer Fahrleistungen massgebend zu den Kohlenwasserstoffemissionen bei. Die Abgasvorschriften für Motorräder sind weniger streng als diejenigen für Personenwagen.  

  • Die Kohlenwasserstoffemissionen haben seit 1990 infolge strengerer Abgasvorschriften stark abgenommen. Sie werden bis 2035 auf jährlich gut 800 t zurückgehen. Ein 2-Takt-Motorrad stösst 10-mal mehr Kohlenwasserstoffe aus als ein Personenwagen.

Lieferwagen, Lastwagen und Busse als Luftschadstoffquellen

Lieferwagen und Lastwagen stossen grosse Mengen an Stickoxiden und Feinstaub aus. Die Fahrleistung erfolgt grösstenteils mit Diesel. Der Dieselanteil bei den Lieferwagen wird weiter steigen.

Bei den älteren Lastwagen wirkt sich der Rabatt auf die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) für nachgerüstete Partikelfilter positiv aus. Die meisten Busse des öffentlichen Verkehrs sind mit Partikelfiltern ausgerüstet.

Die Emissionen neuer Lieferwagen, Lastwagen und Busse werden dank verschärfter Abgasvorschriften - seit 2014 gilt Euro VI - deutlich zurückgehen. Bereits 2020 werden gut die Hälfte der Lastwagen und Busse sowie 30 % der Lieferwagen mit Diesel die Norm Euro VI erfüllen.

  • Die Stickoxidemissionen der Lieferwagen, Lastwagen und Busse haben seit 2000 deutlich abgenommen und werden bis 2035 weiter sinken. Grund für die kontinuierlichen Abnahmen sind strengere Abgasvorschriften.
  • Auch die gesamten Feinstaubemissionen haben insbesondere seit 2000 infolge strengerer Abgasvorschriften und Nachrüstungen mit Partikelfiltern laufend abgenommen. Sie werden bis 2035 weiter zurückgehen.
  • Um über 80 % hat seit 1990 der von Lieferwagen verursachte Kohlenwasserstoffausstoss abgenommen.

Emissionsfaktoren des Strassenverkehrs (HBEFA)

Das Handbuch Emissionsfaktoren des Strassenverkehrs enthält ausführliche Angaben über die wichtigsten Luftschadstoffe. Dazu zählt die Schadstoffmenge, die ein Personenwagen je nach Verkehrssituation, Motorenkonzept und Alter ausstösst. Das Handbuch enthält Datensätze aus der Schweiz sowie aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden und Norwegen.

Die Version 3.3 kann unter www.hbefa.net bezogen werden. Auf der Website kann man sich registrieren. Anschliessend erhält man ein Passwort, mit dem das Handbuch heruntergeladen werden kann. Voraussetzung ist ein Betriebssystem von Windows.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 06.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/luft/fachinformationen/luftschadstoffquellen/strassenverkehrsmittel-als-luftschadstoffquellen.html