Belastungen im Schweizer Wald

Der Schweizer Wald ist verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Diese können unterschiedlicher Natur sein und haben unterschiedliche Auswirkungen. Eines haben sie jedoch gemeinsam: sie müssen untersucht, beobachtet und letztendlich mit sinnvollen Massnahmen reduziert oder gesteuert werden.

Folgende Belastungen sind für den Schweizer Wald zentral:

Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald

Das Klima ändert sich, es wird wärmer und trockener, gleichzeitig ändert sich die jährliche Verteilung der Niederschläge. Es sind mehr Extremereignisse wie Stürme und Hitzeperioden zu erwarten, in deren Folge die Gefahr für Waldbrand und Schäden durch Insekten steigt.

Stickstoffeinträge in den Schweizer Wald

Erhöhte Stickstoffeinträge führen zu Eutrophierung und Versauerung und einer unausgewogenen Baumernährung. Langfristig schwächt dies die Wälder.

Gefährliche Schadorganismen für den Wald

Schadorganismen können sich unkontrolliert ausbreiten und durch Befall ganze Waldbestände schwächen.

Waldbrand

Waldbrände können das Ökosystem stören und die Funktionen des Waldes beeinträchtigen

Kontakt
Letzte Änderung 31.08.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wald/fachinformationen/belastungen-im-schweizer-wald.html