Zustand der Artenvielfalt in der Schweiz

Allein in der Schweiz wurden rund 56’000 verschiedene Arten von Pflanzen, Tieren und Pilzen nachgewiesen. Insgesamt geht man von 85’000 mehrzelligen Arten aus. 39 Arten kommen nur in der Schweiz vor. 35 % der bekannten Arten gelten als gefährdet oder ausgestorben.

Exakt 56'005 Arten sind in der Schweiz bekannt (ohne ein- oder wenigzellige Algen, Schleimpilze und Protozoen), davon:

  • 11’121 Pilz- und Flechtenarten
  • 5’450 Algen-, Moos- und Gefässpflanzenarten
  • 39’434 Tierarten

Bedrohte Arten in der Schweiz

Das BAFU hat für 28 Organismengruppen Rote Listen erlassen (Stand 2022, Publikation in Vorbereitung). Von den bewerteten Arten (10’844) gelten 35 % (3’776) als gefährdet oder ausgestorben, weitere 12 % (1’282) als potenziell gefährdet.

Die Resultate zeigen, dass die bisherigen Bemühungen nicht ausreichen, um die Artenvielfalt in der Schweiz langfristig zu erhalten. Ein Aussterben auf lokalem, regionalem und nationalem Niveau findet statt. 

Die Forderung der Bundesverfassung, Tier- und Pflanzenarten vor der Ausrottung zu bewahren, ist nicht erfüllt. Auch das Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz (NHG) wird ungenügend umgesetzt.

National Prioritäre Arten (NPA)

Das BAFU hat zusammen mit Fachleuten und dem Schweizerischen Informationszentrum für Arten (infospecies.ch) national prioritäre Arten bezeichnet. Es sind Arten, die in der Schweiz gefährdet sind und für deren Erhaltung die Schweiz eine besondere Verantwortung trägt.

Die revidierte Liste der National Prioritären Arten enthält derzeit 3’665 Arten, also 34 % der bisher evaluierten Arten. Sie wurde mit der Liste der National Prioritären Lebensräume (NPL) ergänzt. Die Listen dienen als Grundlage für die Zielsetzung bezüglich Arten und Vernetzung der Programmvereinbarungen (NFA) und für den Aufbau der ökologischen Infrastruktur.

 

Liste der National Prioritären Arten und Lebensräume

Cover Liste der National Prioritären Arten und Lebensräume

In der Schweiz zu fördernde prioritäre Arten und Lebensräume. 2019

Die Liste der NPA kann auch als Excel-Tabelle heruntergeladen werden. Die Tabelle enthält zusätzliche Angaben.

 

Endemiten der Schweiz

Es gibt nur wenige Arten, die ausschliesslich in der Schweiz vorkommen (Schweizer Endemiten) oder deren Bestände sich auf die Schweiz und das angrenzende Ausland beschränken (Teilendemiten).

Die von den nationalen Datenzentren (infospecies.ch) geführte Liste der für die Schweiz endemischen und teilendemischen Tier- und Pflanzen umfasst 177 Arten und Unterarten. Für 39 Arten, deren Aussterben in der Schweiz ein weltweites Aussterben bedeuten würde, trägt die Schweiz eine besonders hohe Verantwortung. Sie sind in der Liste der National Prioritären Arten (NPA) berücksichtigt.

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 25.07.2022

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/biodiversitaet/fachinformationen/zustand-der-biodiversitaet-in-der-schweiz/zustand-der-artenvielfalt-in-der-schweiz.html