Landschaft: Dossiers

Naherholungsgebiete: Am liebsten in der Natur

16.5.2018 - Was erwarten die Menschen von attraktiven Naherholungsgebieten? Eine Studie der HSR Hochschule fürTechnik Rapperswil (SG) ist dieser Frage wissenschaftlich nachgegangen. Sie liefert wichtige Hinweisefür die Planung und Gestaltung von naturnahen Erholungsräumen.

Neuer Nationalpark im Locarnese: Planung ist abgeschlossen

15.05.2018 - Der neue Nationalpark im Locarnese (TI) befindet sich in einer wichtigen Phase: Die Bürgerinnen und Bürger der acht Gemeinden des Parks entscheiden am 10. Juni 2018 in einer Volksabstimmung, ob sie den Nationalpark Locarnese gründen wollen. Der Kanton Tessin und das BAFU unterstützen die Aufbauphase und die Gründung des Nationalparks finanziell und beratend.

Den Wandel gestalten: Ideen gegen die schleichende Entwertung der Landschaft

15.02.2017 - Die Veränderung unserer Landschaft lässt sich nicht aufhalten. Doch wir können den Wandel aktiv gestalten, sodass die Qualität der Kultur- und Naturlandschaften erhalten bleibt oder sogar aufgewertet wird. Diesem Ziel dient zum Beispiel die Landschaftsstrategie für den Kanton Luzern.

Leitungsmasten: Damit den Uhu nicht der Schlag trifft

14.2.2018 - Manche Strommasten sind tödliche Fallen für grössere Vögel. Beim Uhu gefährden die Verluste hierzulande sogar die Bestände. Doch Abhilfe ist möglich, wie konkrete Projekte zeigen.

Wo die Schweiz am schönsten ist

14.2.2018 - Das Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler (BLN) enthält die landschaftlichen Perlen der Schweiz. Ihre besonderen Werte sollen erhalten und auch künftig sorgsam weiterentwickelt werden. Nur so können sie ihre Trümpfe als Wohn- und Lebensraum, als einzigartige Zeugen für die Kultur- und Erdgeschichte sowie für die Erholung und den Tourismus klug ausspielen.

umwelt unterwegs: Durch wilde Auen und einen exotischen Park

29.11.2017 - Auenlandschaft der Aubonne

40 Jahre Schutz unserer schönsten Landschaften

21.11.2017 - Der sorgsame Umgang mit unseren wertvollsten und besonders typischen Landschaften lohnt sich: sie schaffen Identität und Verbundenheit, bieten den Menschen Erholungsraum, sind Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und tragen wesentlich zur Standortattraktivität unseres Landes bei. Seit 40 Jahren schützt das Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler (BLN) diese einzigartigen Gebiete.

Ökologische Ersatzmassnahmen: Ein Grossprojekt auf dem Prüfstand

28.08.2017 - Die Bahn-2000-Neubaustrecke Mattstetten–Rothrist beeinträchtigt in der Brunnmatte einen kostbaren Lebensraum. Um den Verlust für die betroffene Natur zu kompensieren, musste die SBB ökologische Ersatzmassnahmen ergreifen. Wie die während 10 Jahren nach der Inbetriebnahme durchgeführte Erfolgskontrolle zeigt, sind die Ziele «teilweise erreicht»

«umwelt» unterwegs: Am Naturufer des Silsersees

28.08.2017 - Silsersee mit dem Delta von Isola und Blick auf Maloja.

Neue Kennzeichnung bereit für die Praxis: Einheitliche Markierung schafft Klarheit

23.11.2016 - Auf Anregung der Kantone und von Pro Natura hat das BAFU ein schweizweit einheitliches System erarbeitet, um die Schutzgebiete der ökologischen Infrastruktur zu kennzeichnen. Die in Praxistests erprobte neue Markierung soll die Gebiete zur Erhaltung der Biodiversität besser sichtbar machen und dafür sorgen, dass Besuchende die Verhaltensregeln konsequenter beachten.

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/landschaft/dossiers.html