Magazin «die umwelt» 1/2019 - Ein Lebensnetz für die Schweiz

Dossier Biodiversität

cover-1-19-de

Magazin «die umwelt» 1/2019 - Ein Lebensnetz für die Schweiz

Dossier: Was der Aktionsplan leistet | Was Hoffnung auf die Trendwende macht | Wie sag ichs den Menschen? | Was Biodiversität wert ist | Wie Biodiversität uns guttut |Wie das Netzwerk des Lebens gestrickt wird | Was alle tun können

360°: Artenschutz| Gefahrenprävention| Naturgefahren| Naturgefahren | Gewässer


360°

Aspisviper: Der rettende Schlangenfund

06.03.19 - Bis vor Kurzem unbemerkt, hält sich entlang der Autobahn A9 bei Montreux (VD) eine der letzten vitalen Populationen der Aspisviper im Schweizer Mittelland. Dank ihrer Entdeckung im Sommer 2016 blieben die Schlangen vor negativen Folgen der baulichen Eingriffe verschont und verfügen inzwischen über einen besseren Lebensraum.

Raumplanung und Störfallvorsorge: Wohnen und arbeiten in gefährlicher Umgebung

06.03.19 - Heute wird zunehmend in der Nähe von heiklen Störfallanlagen wie Tanklagern, Pipelines oder Verkehrswegen mit Gefahrguttransporten gebaut. Die Revision der Störfallverordnung StFV und der Planungshilfe des Bundes soll die Koordination der Störfallvorsorge mit raumwirksamen Tätigkeiten weiter stärken.

Erdbebenvorsorge: Schutz vor gravierenden Schäden

06.03.19 - Bei Erdbeben fallen die weniger spektakulären Schäden an nicht tragenden Gebäudeelementen, Leitungen oder anderen technischen Einrichtungen finanziell oft stärker ins Gewicht. Zudem können Schäden an solchen Elementen – sogenannten sekundären Bauteilen – auch Menschenleben gefährden. Eine Publikation des BAFU zur Erdbebenvorsorge dieser Bauteile gibt Sicherheitstipps.

Hangmuren: Wann «explodiert» ein Hang?

06.03.19 - Hangmuren können Menschenleben bedrohen und grosse materielle Schäden verursachen. Im Auftrag
des BAFU ist nun eine nationale Datenbank mit detailliert dokumentierten Ereignissen aufgebaut worden. Sie soll dazu beitragen, das Verständnis für komplexe Rutschprozesse und damit auch die Prognosen zu verbessern.

Hydrometrische Messstationen: Für die Zukunft gewappnet

06.03.19 - Informationen über Wasserstand und Temperatur von Flüssen, Seen und Grundwasser sind wichtige Grundlagen für deren Schutz und nachhaltige Nutzung sowie für die Hochwasserprävention. Die hydrologischen Messstationen des Bundes stellen diese Daten rund um die Uhr zur Verfügung. Nun wurden sie auf den neusten Stand der Technik gebracht.

Weiterführende Informationen 

Kontakt
Letzte Änderung 06.03.2019

Zum Seitenanfang