Wirtschaft und Konsum: Dossiers

Nachhaltige öffentliche Beschaffung: Die grüne Marktmacht der öffentlichen Hand

15.02.2017 - Der Konsum von Gütern und Dienstleistungen zählt weltweit zu den wichtigsten Ursachen der Umweltbelastung. Wer beim Einkauf allerdings ökologische und soziale Standards berücksichtigt, kann damit zu einer nachhaltigeren Wirtschaft beitragen. Aufgrund ihrer Marktmacht ist die öffentliche Hand in der Lage, bei dieser Entwicklung eine Schlüsselrolle zu spielen.

Umweltbelastung im In- und Ausland: Wir leben auf zu grossem Fuss

28.11.18 - Unser Konsum belastet die Umwelt im Ausland und bei uns in der Schweiz über dreimal stärker, als die Erde auf Dauer erträgt. Den grössten Teil der Schäden richten wir ausserhalb der Landesgrenzen an.

Torffrei Gärtnern: So gedeihen Pflanzen umweltschonend ohne Torf

22.03.2018 - Jetzt im Frühling machen sich wieder mehr als 80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer die Hände schmutzig. Sie bereiten ihren Balkon, Kleingarten oder Garten hinter dem Haus für die Saison vor. Dabei gärtnern viele mit Torf – oft sogar, ohne das zu wissen.

«umwelt» unterwegs: Die Gastlosen als Fernziel im Blick

Im Sommer säumen Kühe den Weg über den Euschelspass.

Torfersatz: Ein Rohstoff mit vielen Fragezeichen

31.05.2017 - Mit freiwilligen Branchenlösungen will der Bund den Verbrauch an importiertem Torf senken. Langfristiges Ziel ist der gänzliche Verzicht. Zwei Studien liefern Informationen über die Verbrauchsmengen und Anwendungsbereiche in der Schweiz und zeigen das hohe Potenzial von alternativen Substraten als Ersatz für Torf auf.

Magazin «umwelt» 2/2017 - Geld bewegt

31.05.2017 - Dossier: Gewässerschutz - Erfolge und Defizite > Lebensader Bach > Biodiversität im Wasser > Grundwasserfassungen unter Druck
Weitere Themen: Die Entwertung der Landschaft stoppen > Das Luftlabor macht Schule > Umweltfreundliche Kantinen > Die Ressourcen dreimal effizienter nutzen

Das BAFU im Dialog: Vernetzt Ressourcen schonen

15.02.2017 - Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Verwaltung haben auf Einladung des BAFU Wege erkundet, wie der Ressourcenverbrauch der Schweiz massiv gesenkt werden kann. Herausgekommen ist dabei das Denk-Modell «Go for Impact». Es setzt auf Vernetzung, Innovationen ­und die Konzentration auf Massnahmen, mit denen die Schweizer Wirtschaft die grösste Wirkung er­zielen kann.

Ökologischer Fussabdruck der Ernährung: Umweltschutz in der Mittagspause

15.02.2017 - Kein anderer Konsumbereich in der Schweiz beeinträchtigt die Umwelt so stark wie unsere Ernährung. Immer mehr Personalrestaurants versuchen, dem entgegenzutreten. Sie bieten bewusst Menüs an, die sich weniger negativ auf das Klima und die Biodiversität auswirken. Dabei spielt der Fleischkonsum eine zentrale Rolle.

Masterplan Cleantech: Innovationen scheitern nicht an rechtlichen Hürden

25.11.2015 - In der Schweiz gibt es kaum Regulierungen und Normen, die Innovationen im Bereich der sauberen Technologien systematisch hemmen. Zu diesem positiven Ergebnis kommt eine neue Studie des Bundes im Rahmen des Masterplans Cleantech.

Earth Overshoot Day - Erdressourcen für 2015 am 13. August aufgebraucht

10.08.2015 - Der Earth Overshoot Day markiert den Tag, an dem die Ressourcen des Planeten Erde, welche die Natur jährlich nachliefern kann, aufgebraucht sind. 2015 ist dies bereits am 13. August der Fall – 7 Tage früher als 2014. Für die restlichen 20 Wochen des Jahres zehrt die Weltbevölkerung nun von den bereits knappen Reserven der Erde.

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/wirtschaft-konsum/dossiers.html