Lärm: Dossiers

Verkehrslärm: Neue Güterzüge sind leiser, leichter und effizienter

14.2.2018 - Die neue «5L»-Generation der Cargozüge ist meilenweit entfernt von den lauten Güterwagen mit Bremsklötzen aus Grauguss. Dank Scheibenbremsen und radial einstellbaren Radsätzen lassen sich die neuen Güterzüge einfacher und schneller rangieren und sind nahezu gleich leise wie Personenzüge.

Revision der Vollzugshilfe «Lärm von Sportanlagen»: Bei Sportanlässen stört vor allem das Drumherum

28.08.2017 - Unter welchen Umständen ist der Lärm von Sportanlagen für die Anwohnerschaft zumutbar und wann nicht? Antworten auf diese Fragen gibt die neu vorliegende revidierte BAFU-Vollzugshilfe. Sie bewertet die unterschiedlichen Lärmquellen rund um solche Standorte nach einheitlichen Kriterien. Dies gibt den Vollzugsbehörden einen gewissen Spielraum bei der Lärmbeurteilung.

Neue Lärmvorschriften für Motorräder: Schwere Bikes mit lauter Klappe haben ausgedröhnt

24.08.2016 - Bezüglich ihres Lärmpotenzials sind Töffs die mit Abstand lauteste Fahrzeugkategorie. EIngefleischte «Biker» dürfen ihre Maschinen ganz legal ohrenbetäubend dröhnen lassen - und zwar auch sonntags und nachts. Aufgrund einer Gesetzeslücke können die Behörden wenig gegen den nervenden Lärm unternehmen. Wohl gelten für neue Motorräder seit Januar 2016 europaweit schärfere Bestimmungen. Doch früher zugelassene Maschinen bleiben davon ausgenommen.

Lärmarme Strassenbeläge: Schallschluckender Asphalt hat ein grosses Potenzial

18.05.2016 - Strassenlärm verursacht hohe Gesundheitskosten und Wertverluste bei Liegenschaften. Wie eine Studie des BAFU zeigt, vermindern die wirksamsten schallschluckenden Beläge die Fahrgeräusche so stark, als wären auf den sanierten Strecken nur noch 15 % des ursprünglichen Verkehrs unterwegs. Als erster Deutschschweizer Kanton lässt der Aargau nun alle Strassen innerorts mit lärmarmen Belägen ausstatten - und will damit auch noch Geld sparen.

Lärmsanierung des Bahngüterverkehrs: Die alten Klötze haben ausgebremst

17.02.2016 - Per Ende 2015 waren alle 9500 hiesigen Güterwagons mit leiseren Bremsen ausgestattet. Beim ausländischen Rollmaterial läuft die Sanierungsfrist noch bis 2020. An weiteren Lärmoptimierungen bei Schienen oder Schwellen wird derzeit geforscht. Doch die erwartete Zunahme des Bahngüterverkehrs in den nächsten 15 Jahren könnte bisherige Erfolge wieder zunichtemachen.

Blick in die Zukunft: Meine Stadt von morgen

26.08.2015 - Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. Massnahmen, die Siedlungsdichte mit Lebensqualität verbinden, sind daher dringend gefragt. Begrünung etwa verbessert Stadtklima und Geräuschkulisse, erhöht die Biodiversität und macht die City wohnlich. Auch die Planung trägt dazu bei, zukunftsorientierte Städte zu entwickeln.

Klangraumgestaltung: Alltagslärm in Klang verwandeln

27.08.2014 - Der Freudenbergerplatz im Osten Berns gehört hierzulande zu den Orten mit der stärksten Verkehrslärmbelastung. Er würde sich deshalb gut als Versuchsanlage eignen, um Massnahmen zur Stadtklangverbesserung zu erforschen.

Strassenlärmzahlen 2014

Der Strassenverkehr verursacht von allen Verkehrsarten am meisten Lärm. Im Hinblick auf den internationalen Tag gegen Lärm am 30. April 2014 veröffentlicht das BAFU neue Zahlen zur Lärmbelastung und eine Storymap.

Ruhe schützen - Magazin «umwelt» 1/2013

Dossier: Kulturgeschichte des Lärms > Uns vergeht das Hören > Lärm macht krank und geht ins Geld > Klangdesign > Das Bedürfnis nach Ruhe

Lärm entwertet Mietliegenschaften

22.11.2011 - Ruhige Wohnlagen sind begehrt. Der Verkehrslärm spielt daher bei der Bewertung von Liegenschaften eine immer wichtigere Rolle. Mithilfe des BAFU entwickelte die Zürcher Kantonalbank eine Methode, die präzise die Wertverminderung bei Mietliegenschaften durch Lärm ermittelt.

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/laerm/dossiers.html