Gefährliche Eigenschaft H13: Stoffe, die auf irgendeine Weise nach der Entsorgung andere Substanzen erzeugen

Die gefährliche Eigenschaft H13 gilt als erfüllt, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:

Fundstelle Bezeichnung der
Eigenschaft
Anzuwendende Kriterien                                    
VVEA Feste, pastöse, schlammförmige oder flüssige, jedoch nicht wässrige Abfälle, mit erhöhten Schadstoffgehalten Abfälle, deren Schadstoffgehalte einen der Grenzwerte nach Anh. 5 Ziff. 5.2 Bst. a oder die festgelegten Ausnahmen davon überschreiten 
AltlV Wässrige Abfälle mit erhöhten Schadstoffgehalten Wässrige Abfälle, deren Schadstoffgehalte das 10-fache eines der Konzentrationswerte nach Anhang 1 Abs. 6 der AltlV überschreiten

VVEA:

AltlV:

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 10.06.2016

Zum Seitenanfang

https://www.bafu.admin.ch/content/bafu/de/home/themen/abfall/fachinformationen/abfallpolitik-und-massnahmen/vollzugshilfe-ueber-den-verkehr-mit-sonderabfaellen-und-anderen-/klassierung-von-abfaellen/klassierung-von-sonderabfaellen-nach-eigenschaften/gefaehrliche-eigenschaft-h13--stoffe--die-auf-irgendeine-weise-n.html